FC Aarau

Jetzt hat es auch einen Spieler erwischt: Aarau und GC treffen nicht mehr an diesem Wochenende aufeinander

Kein Spiel dieses Wochenende im Brügglifeld

Kein Spiel dieses Wochenende im Brügglifeld

Weil sich ein Mitglied der medizinischen Abteilung mit dem Coronavirus infiziert hat, musste die ursprünglich am Freitagabend angesetzte Partie zwischen Aarau und GC abgesagt werden. Es bestand eine trotzdem kleine Chance, dass das Duell noch an diesem Wochenende stattfindet. Dafür jedoch hätte die Aargauer Kantonsärztin Yvonne Hummel am Samstagvormittag die zehn vom FCA vorsorglich in Quarantäne versetzten Spieler wieder "freilassen" müssen.

Das hat sie nicht. Denn einer dieser zehn Spieler wurde inzwischen ebenfalls positiv auf das Coronavirus getestet. Die in Quarantäne versetzten Spieler müssen auf Anordnung der Kantonsärztin dort bleiben. Möglich, dass wegen der neu aufgetauchten Infektion eines Spielers nun weitere FCA-Profis - oder Staffmitglieder in Quarantäne müssen - das "Contact Tracing" hat seine Arbeit aufgenommen.

Folglich stehen dem FC Aarau für die kommenden zehn Tage mehr als sechs Spieler nicht zur Verfügung. In diesem Fall kann ein Verein bei der Swiss Football League eine Spielverschiebung auf einen Zeitpunkt nach der Quarantäne beantragen - dies ist bereits passiert, der FC Aarau und GC werden nicht mehr an diesem Wochenende aufeinandertreffen.

Meistgesehen

Artboard 1