Serie: «Mein Highlight-Trainingslager»

«Jedenfalls kam plötzlich eine Polizeipatrouille und schickte uns weg»

Alain Schultz erinnert sich besonders gern an ein Trainingslager mit GC.

Alain Schultz erinnert sich besonders gern an ein Trainingslager mit GC.

Der FC Aarau weilt momentan in einem zehntägigen Trainingslager in Ayia Napa auf Zypern. In einer Serie berichten sechs Spieler über ein Trainingslager, in dem sie etwas Spezielles erlebt haben. Heute: Mittelfeldspieler Alain Schultz (29).

«Im Januar 2008 reiste ich mit dem FC Wohlen nach Marbella. Die Stimmung innerhalb der Mannschaft hätte kaum besser sein können. Im Trainingslager legten wir bei optimalen Bedingungen die Basis für eine erfolgreiche Rückrunde. Schliesslich klassierte sich Wohlen auf Rang 4. Das ist das beste Resultat seit dem Aufstieg in die Challenge League im Jahr 2002.

Am letzten Abend des Lagers bekamen wir von Trainer Martin Rueda Ausgang. Simon Roduner, Stefan Iten und ich gingen in einen Laden, kauften Essen und Getränke. Wir verstauten die Sachen in einen Einkaufswagen und machten es uns am Strand gemütlich. Mag sein, dass wir im Lauf der Zeit etwas laut wurden. Jedenfalls kam plötzlich eine Polizeipatrouille und schickte uns weg.

Zehn Minuten später kehrten wir an die gleiche Stelle zurück und feierten weiter. Kurz darauf rasten zwei Polizeiautos mit Blaulicht heran. Galt das etwa uns? Tatsächlich. Die Polizisten wollten uns an den Kragen. Flugs verschwanden wir in alle Himmelsrichtungen und konnten den Gesetzeshütern knapp entkommen. Im Hotel ging die kleine Party weiter. Das ist nur eines von vielen kleinen Highlights, die ich erleben durfte. In Erinnerung bleibt mir vor allem das Trainingslager mit GC auf Gran Canaria während der Meisterschaft 2008/2009. Wir waren in einem Spitzenhotel und liefen zur Höchstform auf. Für mich war das bis zum jetzigen Zeitpunkt die beste Saison meiner Karriere.»

Meistgesehen

Artboard 1