FC Aarau
Ist Ersatzmann Ulisse Pelloni gut genug als Nachfolger von Joël Mall?

Nach der Bekanntgabe von Malls Wechsel zu den Grasshoppers stellt sich die Frage, wer kommende Saison das Tor des Absteigers in die Challenge League hüten soll. Ob Ulisse Pelloni den Stammplatz erben wird, ist völlig offen.

Patrick Haller
Drucken
Teilen
Ulisse Pelloni hat sein Können schon bewiesen.

Ulisse Pelloni hat sein Können schon bewiesen.

Meienberger/freshfocus

Die Suche nach einem Nachfolger Joël Malls ist bereits angelaufen. «Wir mussten mit diesem Abgang rechnen», sagt Sportchef Urs Bachmann. Entsprechend seien schon erste Kandidaten ins Auge gefasst worden, wobei sich Bachmann nicht zu den Namen äussern wollte.

Ist Mall die Nummer 1?

Der eben erst vom FC Aarau verpflichtete Joël Mall könnte gar auf Anhieb Stammtorhüter werden bei den Grasshoppers. Denn der Konkurrent Vaso Vasic wird mit Freiburg, Empoli und Partizan Belgrad in Verbindung gebracht.

Die Grundsatzfrage wird sein, ob sich die Verantwortlichen wiederum für einen jungen Torhüter als Konkurrenz zu Ulisse Pelloni entscheiden. Oder eine Variante mit einem routinierten Keeper, dessen Erfahrung für den bisherigen Ersatzgoalie unterstützend wirken soll, gewählt wird.

Bei Pelloni sind seine Leistungen im Schweizer Cup positiv zu werten. Hingegen wird er sich in Sachen Präsenz und Strafraumbeherrschung noch weiterentwickeln müssen, um die bislang namenlose Konkurrenz in Schach halten zu können. «Der Kampf um die neue Nummer eins wird offen sein», verspricht Bachmann, unabhängig von der gewählten Strategie.

Aktuelle Nachrichten