Wassersport
Im Alter von 21 Jahren: Wasserspringerin Vivian Barth aus Küttigen tritt zurück

Die 21-jährige Vivian Barth vom Schwimmclub Aarefisch gab vor ihrem letzten Wettkampf an der Elite-Schweizermeisterschaft in Genf am 13.-15. Juli ihren Rücktritt bekannt.

Merken
Drucken
Teilen
Wasserspringerin Vivian Barth aus Küttigen tritt zurück

Wasserspringerin Vivian Barth aus Küttigen tritt zurück

ho/Bachmann

Die 21-jährige Vivian Barth vom Schwimmclub Aarefisch tritt zurück. Die Küttigerin war seit 2004 aktive Wasserspringerin und während 10 Jahren Mitglied des Nationalkaders.

Höhepunkte ihrer Karriere waren die Teilnahmen an Welt- und Europameisterschaften und der 9. Rang an den Youth Olympic Games 2014.

Ihren grössten Erfolg an einem internationalen Wettkampf feierte sie 2014 am «7 Nations» in Amsterdam, wo sie vom 3-m-Brett Gold, vom 1-m-Brett Silber sowie im Synchronspringen mit Madeline Coquoz (Fribourg-Natation) Bronze gewann.

An der Schweizermeisterschaft in Genf wurde Vivian Barth zweimal Fünfte: vom 1-m-Brett mit 204.10 Punkten, vom 3-m-Brett mit 206.20 Punkten.

Beide SM-Titel holte sich die 18-jährige Michelle Heimberg aus Fislisbach, die für Genève Natation 1885 startet (261.45 bzw. 296.00 Punkte).

Vivian Barth zeigt einen Sprung

Vivian Barth zeigt einen Sprung

Zur Verfügung gestellt
Swiss Diving Open 2018 - Vivian Barth

Swiss Diving Open 2018 - Vivian Barth

Zur Verfügung gestellt
Vivian Barth tritt zurück

Vivian Barth tritt zurück

Luca Muntwyler