Seit vielen Jahren ist die Raiffeisenbank ein treuer Partner des früheren TV Suhr und seit 2008 des mit dem BTV Aarau fusionierten HSC Suhr Aarau.

Raiffeisen und der im Schweizer Mittelland führende Handballclub verbinden langjährige Geschäftsbeziehungen und Sponsoring-Engagements. Der HSC Suhr Aarau spielt aktuell in der Finalrunde der besten sechs Teams der Nationalliga A.

Das Goldpartner-Paket umfasst seitens des HSC Suhr Aarau Gegenleistungen auf verschiedenen Ebenen. Eine breite Markenpräsenz erhält Raiffeisen in allen Kommunikationsmitteln des Handballclubs und an den Heimspielen in der Schachen Arena.

Besonders beachtet ist hier die Aktion «Raiffeisen Superfan», mit der an jedem Heimspiel ein zufällig ausgewählter Zuschauer geehrt wird.

Stefan Schenkel, Mitglied der Bankleitung der Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg, sagt: «Als eine der im Mittelland führenden Regionalbanken passt Raiffeisen ausgezeichnet zum HSC Suhr Aarau mit seiner starken Verankerung in der Region, seiner Leistungsorientierung und seiner vorbildlichen Nachwuchsförderung.»

Thomas Kähr, Marketingleiter des HSC Suhr Aarau, sagt: «Die seit Jahrzehnten bestehende Partnerschaft mit der Raiffeisenbank ist ein Ausdruck des gegenseitigen Vertrauens, basierend auf dem Bestreben, dem Partner einen klaren Gegenwert zu bieten.»

Die beiden Partner haben am Montag in den Räumen der Raiffeisen-Geschäftsstelle Aarau den Vertrag unterzeichnet, verbunden mit der Übergabe des Fan-Schals an Stefan Schenkel und Chantal Pissoke, Marketingverantwortliche der Raiffeisenbank Aarau-Lenzburg.