Schützenhilfe

Hilft der FC Aarau am Wochenende dem FC Wohlen aus dem Tabellenkeller raus?

Wer jubelt am Wochenende? Die Aarauer oder der FC Wohlen? Oder sogar beide?

Wer jubelt am Wochenende? Die Aarauer oder der FC Wohlen? Oder sogar beide?

Nach den beiden 0:1-Niederlagen gegen Servette und Wil gastiert der FC Aarau beim Tabellenletzten Chiasso. Mit einem Sieg könnte sich der FCA einerseits den Frust der zwei Pleiten in Serie von der Seele schiessen, anderseits Nachbarschaftshilfe für den FC Wohlen leisten.

Wiedergutmachung und Aufbruch-Stimmung oder dritte Niederlage in Folge und Absturz ins Mittelfeld? Der FC Aarau steht am Scheideweg: So wird die Auswärtspartie in Chiasso zu einem Charaktertest. Mit einem Erfolg gegen die Tessiner könnte die Mannschaft von Trainer Marco Schällibaum den Platz in der Spitzengruppe der Challenge League verteidigen. Geht sie zum dritten Mal in Folge als Verlierer vom Platz, dann ist zumindest Leader FC Zürich ausser Reichweite. Dann dürfte es auch den grössten Optimisten im Umfeld der Aarauer schwer fallen, noch an den Aufstieg in die Super League zu glauben.

Den Auftritt des FC Aarau beim Schlusslicht in Chiasso wird man auch in Wohlen mit Interesse verfolgen. Für einmal dürften die Freiämter voll und ganz auf der Seite der Aarauer sein. Gewinnt Schällibaums Team im Tessin, würde der Vorsprung des FC Wohlen auf die rote Laterne der Challenge League weiterhin mindestens drei Punkte betragen. Sollte Chiasso verlieren und das Team von Trainer Francesco Gabriele das Heimspiel gegen Le Mont gewinnen, hätte man bereits sechs Zähler mehr als die Südschweizer. Die Spiele Chiasso – Aarau und Wohlen – Le Mont werden beide am Samstag, 17.45 Uhr, angepfiffen.

Saison 16/17 FC Aarau- FC Wil - 1:0 - komplett

Aarau will nach zwei Niederlagen - zuletzt gegen Wil - zum Siegen zurückfinden.

Ist Nachbarschaftshilfe ein Thema beim FC Aarau? Marco Thaler ist ein Spieler, der es wissen muss. Der 22-Jährige ist Verteidiger des FC Aarau, wohnt aber seit seiner Kindheit in Wohlen. «Wir müssen in erster Linie auf uns schauen», sagt Thaler. «Nach den verlorenen Spielen gegen Servette und Wil wollen wir schnellstmöglich in die Erfolgsspur zurückkehren. Sollten wir in Chiasso gewinnen und ein Spieler des FC Wohlen bedankt sich danach bei mir, geht das selbstverständlich in Ordnung. Dann freue ich mich sogar darüber.»

Autor

Ruedi Kuhn

Ruedi Kuhn

Meistgesehen

Artboard 1