Eishocky

Heute Abend kommt erneut der Leader bei Aarau zu Besuch

Heute Abend wird Aarau ein weiters Mal kämpfen müssen.

Heute Abend wird Aarau ein weiters Mal kämpfen müssen.

Die Erstliga-Eishockeyaner des EHC Aarau stürmen von Spitzenkampf zu Spitzenkampf. Zuerst der grandiose Heimsieg über Leader Zuchwil Regio vor Wochenfrist. Dann die beinahe schon obligate Niederlage bei Angstgegner Wiki-Münsingen am Samstag. Und heute Abend nun das Duell mit dem neuen Tabellenführer Burgdorf auf der Kunsteisbahn Brügglifeld (20.15 Uhr).

Obwohl den Spielern zum Schluss der Qualifikation gemäss Patric With langsam, aber sicher die Kraft ausgeht, will der Aarauer Trainer im letzten Heimspiel vor der Masterround nochmals alles aus seinen höchst erfolgreichen Mannen herauskitzeln. Dies nicht in erster Linie, weil With als Spieler eine Vergangenheit beim heutigen Gegner hat, sondern um den dritten Tabellenrang definitiv zu sichern. Das Hinspiel ging zwar deutlich mit 2:6 verloren, doch in der letzten Saison bewiesen die Adler mit Siegen in allen drei Direktduellen, dass ihnen Burgdorf durchaus liegt.

Dritten Tabellenrang sichern

With sieht zwei starke Gründe, welche für Aarau sprechen: «Wir haben bisher gegen die Spitzenteams immer gut ausgesehen und wir besitzen das Selbstvertrauen für einen Sieg.» Der Trainer erklärt die eindrückliche Aarauer Siegesserie von acht Erfolgen en suite mit der Tatsache, «dass ich derzeit viele Spieler im Team habe, die mit ganzem Herzen für den EHC Aarau spielen». (rs)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1