50. Jugendsportcamp

Heiterkeit und Sonnenschein liessen nicht lange auf sich warten

Verspannungen, Muskelkater und kleinere Blessuren aus den vergangen zwei Tagen konnten die Teilnehmenden und das Leiterteam des Jugensportcamps in Tenero nicht davon abhalten in einen spannenden Tag zu starten

7:30, Tagwache, aufstehen... erster Blick an den Himmel... Oh schreck, da sind ja Wolken. Erwartet uns Heute ein Regentag? Im Tessin? Das Schoss uns als erstes durch den Kopf als wir voller Elan in den Dienstag starten wollten.

Aber natürlich liessen Heiterkeit und Sonnenschein nicht lange auf sich warten. Schon bereits nach dem Frühstück liessen blaue Stellen am Himmel auf einen schönen und heissen Tag schliessen.

Verspannungen, Muskelkater und kleinere Blessuren aus den vergangen zwei Tagen konnten die Teilnehmenden und das Leiterteam nicht davon abhalten in einen spannenden Tag zu starten, denn neben der gewählten Hauptsportart konnte man erstmals für das Nachmittagsprogramm eine andere Sportart frei wählen.

Die Jugendlichen haben nun jeden Nachmittag die Chance einen Einblick in verschiedene Trendsportarten wie BMX oder Springen auf einem grossen Trampolin zu gewinnen. Einfach mal die Ufer des Lago Maggiores bei einer gemütlichen Radtour zu geniessen oder beim klassischen Fussball, Volleyball oder Basketball vollgas zu geben. Jeden Nachmittag kommen nun neue Sportarten dazu. Heute Nachmittag stehen unter anderem Speedminton und Wasserspiele mit auf dem Programm.

Bis spät in den Abend wurde um zwei Turniersiege gekämpft...

Ob die kleine leichte Kugel übers Netz oder die grössere schwerere in den Korb - Tischtennis und Basketball schlossen einen weiteren intensiven Sporttag ab. Früh ins Bett war die Devise, denn es hiess Kräfte sparen, denn heute hat die Schweiz Geburtstag. Die Einkaufsläden und Geschäfte ruhen, das Camp jedoch nicht. Auch für die Küche eine Herausforderung, denn bereits am Dienstagmorgen an den Donnerstagmorgen zu denken verlangt einiges an Planung.

Doch nicht nur die Küche ist im Planungsstress, sondern auch das Leiterteam, welches ein abwechslungsreiches 1. August-Programm zusammengestellt hat. Hoffentlich begleitet von einem atemberaubenden Feuerwerk über dem Lago Maggiore.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1