Viel vorgenommen hatte sich die Wohler-Equipe von Piu Nascimento vor dem Match gegen den SC Cham. Und rund 120 Zuschauerinnen und Zuschauer im Stadion Niedermatten sahen in den ersten Minuten der Partie auch einen FC Wohlen, der bemüht war Torchancen zu kreieren.

Immer wieder forcierten die Freiämter das Flügelspiel über die quirligen Dölf Bieri und Giovanni La Rocca. Einzig die Effizienz im Abschluss fehlte, wie so häufig in den letzten Wochen.

Nach elf Spielminuten klingelte es erstmals im Gehäuse, allerdings in jenem von FCW-Goalie Olivier Joos. Roman Herger erzielte den frühen Führungstreffer für die Gäste von der Blegi. Bereits zwei Minuten später verdoppelte Dejan Jakovljevic auf 0:2.

Wenig später musste der FCW erstmalig in dieser Partie einen Wechsel vornehmen. Dies gezwungener Massen, denn ausgerechnet Kapitän Alain Schultz musste das Spielfeld verletzungsbedingt verlassen. Die ersten Ferndiagnosen lassen dabei nichts Gutes erahnen: Verdacht auf Kreuzbandriss.

Die Partie kippte nun und Cham übernahm das Zepter, während sich Wohlen weiter in die Defensive gedrängt sah.

Anschlusstreffer und Nackenschlag

Umso überraschender traf Wohlens Muhamed Seferi drei Minuten vor der Pause zum vielumjubelten Anschlusstreffer, der das Angriffsspiel des Gastgebers nochmals beflügeln sollte.

Der nächste Nackenschlag für die Wohler folgte nur kurz nach der Pause. Roman Herger erhöhte in der 54. Spielminute sein persönliches Tore Konto auf zwei Treffer. 25 Minuten später tat es ihm Dejan Jakovljevic gleich und trug sich ebenfalls zum zweiten Mal an diesem Abend in die Torschützenliste ein. Wohlen konnte nicht mehr reagieren und so plätscherte der Rest der Spielzeit vor sich hin, ehe der Schiedsrichter Partie pünktlich beendete.

Während Cham sich mit diesem ungefährdeten Sieg nach oben orientieren kann, gehen die Blicke bei den Wohlern, nicht nur aufgrund der gezeigten Leistung, wieder nach unten.

In der kommenden Woche steht für den FC Wohlen die zweite Runde im Helvetia Schweizer Cup auf der Agenda. Der FC Wil aus der Challenge League gastiert am nächsten Samstag im Stadion Niedermatten. Fraglich, ob sich Wohlen in dieser Partie das lang ersehnte Erfolgserlebnis in einem Heimspiel holen kann.

Das ursprünglich für den nächsten Samstag angesetzte Meisterschaftsspiel des FC Wohlen gegen den FC Köniz wird aufgrund der Cupteilnahme des FCW verschoben. Neu findet die Partie am Mittwoch, den 19. September, um 20.00 Uhr statt.