Handball Endingen
Regionales Torhüter-Duo ist komplett: Auf Dario Ferrante folgt Lars Gross

Handball Endingen stellt mit Lars Gross den zweiten Neuzuzug vor. Der junge Torhüter kommt von den Kadetten Schaffhausen und soll gemeinsam mit der Nummer Eins Dario Ferrante ein starkes Goalie-Tandem bilden.

Frederic Härri
Merken
Drucken
Teilen
Lars Gross steht derzeit noch bei den Kadetten Schaffhausen unter Vertrag.

Lars Gross steht derzeit noch bei den Kadetten Schaffhausen unter Vertrag.

zvg/Handball Endingen

Das neue Torhüter-Duo bei Handball Endingen ist komplett. Nachdem vor einigen Monaten bereits die Rückkehr von Dario Ferrante vom HSC Suhr Aarau bekannt gemacht wurde, stellt der Verein nun Lars Gross vor.

Wie Ferrante ist auch Gross ein einheimischer Torhüter: Er wohnt in Baldingen, dem Nachbardorf von Endingen. Der 19-jährige, 1.97 Meter grosse Goalie spielt in der Schweizer U-19 Nationalmannschaft und steht aktuell noch bei den Kadetten Schaffhausen unter Vertrag. In den letzten drei Jahren trainierte er dort in der Academy und durfte neben dem täglichen Training eine Lehre als Logistiker EFZ absolvieren.

Seine Handball-Laufbahn startete Gross einst bei Handball Zurzibiet. Nach weiteren zwei Jahren in der SG Zurzibiet-Endingen fand er über die U15- und U17-Elite-Mannschaften beim HSC Suhr Aarau den Weg nach Schaffhausen. Jetzt also die Rückkehr in den Ostaargau, wo er sich in der Region eine 50-Prozent-Stelle als Logistiker suchen will, um genügend Zeit in den Handball investieren zu können.

Jeden Dienstag und Freitag ein Neuzuzug

Das neu formierte Handball Endingen wird diesen Juni jeden Dienstag und Freitag einen Neuzuzug für die nächste Saison in der NLB vorstellen. Den Anfang machte Lars Gross, am kommenden Freitag soll laut Vereinsangaben der neue «Rückraumshooter» folgen.