Handball
Hammerlos für Handball Wohlen: Der Erstligist trifft im Achtelfinal auf Spitzenteam Kadetten Schaffhausen

Die Freiämter haben Losglück und treffen in der Cup-Runde der letzten 16 zu Hause auf die Kadetten Schaffhausen. Der HSC Suhr Aarau trifft auswärts auf den Erstligisten CS Chênois Genève Handball (1. Liga) und der TV Endingen trifft auf NLB-Ligakonkurrent TV Birsfelden.

Dean Fuss
Drucken
Teilen
Andreas Stierli (M.) und seine Teamkollegen von Handball Wohlen empfangen im Cup-Achtelfinal die Kadetten Schaffhausen.

Andreas Stierli (M.) und seine Teamkollegen von Handball Wohlen empfangen im Cup-Achtelfinal die Kadetten Schaffhausen.

Fabio Baranzini

Welch Losglück für Handball Wohlen: Der Freiämter Erstligist trifft im Cup-Achtelfinal auf das NLA-Spitzenteam Kadetten Schaffhausen. Dass Handball Wohlen durchaus für eine Überraschung gut sein kann, bewies das Team von Trainer Daniel Lehmann in den Sechzehntelfinals. Dort besiegten die Freiämter den NLB-Klub TV Solothurn mit 28:27.

Die Kadetten Schaffhausen waren bereits im Oktober 2016 in der Sporthalle Hofmatten zu Gast gewesen. Auch damals war Handball Wohlen bis in die Achtelfinals vorgestossen und hatte gegen den Liga-Krösus aus der NLA mit 23:39 den Kürzeren gezogen.

Mit einem Erstligisten bekommt es in den Cup-Achtelfinals der HSC Suhr Aarau zu tun. Das Team von Trainer Misha Kaufmann trifft auswärts auf CS Chênois Genève Handball.

NLB-Duell im GoEasy

Der dritte im Wettbewerb verbliebene Aargauer Klub, der TV Endingen, trifft indes in den Cup-Achtelfinals auf den NLB-Ligakonkurrenten TV Birsfelden.

Die Spiele müssen bis spätestens am 18. Oktober ausgetragen werden. Die Cupfinals der Männer und Frauen finden am Sonntag, 17. März 2019 in der neuen Mobiliar Arena in Gümligen bei Bern statt.

Aktuelle Nachrichten