Fussball

Gränichen siegt bei Premiere im Jura

Gränichens Stürmer Vojan Cvijanovic (am Ball) erzielt zwei Tore.

Gränichens Stürmer Vojan Cvijanovic (am Ball) erzielt zwei Tore.

Der FCG gewinnt auswärts gegen Courtételle verdient mit 4:0 und feiert somit bereits den fünften Auswärtssieg in dieser Saison der 2. Liga interregional. Cvijanovic trifft zweimal.

Zum ersten Mal reiste die Mannschaft von Trainer Marco Wüst in den Kanton Jura, genauer gesagt nach Courtételle. Gegen die Jurassier, die knapp über dem Strich klassiert sind, erwischte der FCG bei sehr windigem Wetter einen starken Tag und dominierte das Geschehen von Beginn weg.

Erst drei Minuten waren gespielt, als Vojan Cvijanovic bereits den Führungstreffer auf dem Fuss hatte, der Stürmer scheiterte aber alleine vor dem Tor an Keeper Michael Affolter. Unbeirrt drückten die Gäste weiter aufs gegnerische Gehäuse, bekundeten bei einem Abschluss von Ivan Lopez (23.), den Affolter parieren konnte und einem Offsidetreffer von Captain Florian Müller (32.) allerdings Pech.

Defensiv stark

Effizienter zeigten sich die Gelbschwarzen fünf Zeigerumdrehungen danach. Mit einem Doppelschlag innert zwei Minuten ging der FCG hochverdient mit 2:0 in Führung. Antonio Aiello, letzte Woche Doppeltorschütze gegen Wohlen, markierte nach Vorarbeit von Tobias Müller zunächst das 1:0. Vojan Cvijanovic nach einer Kombination über Dalibor Velimirovic und Ivan Lopez liess kurz darauf das 2:0 folgen. Der FC Courtételle hatte bis zu diesem Zeitpunkt gegen die gut agierende Gränicher Defensive nichts zu bestellen und tauchte im ersten Durchgang nur einmal gefährlich vor FCG-Torhüter Livio Buchser auf, als Jérémy Berberat's Tor wegen Abseits annulliert wurde.

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gäste klar Herr im centre sportif und wären nach 57 Minuten beinahe entscheidend davongezogen. Affolter konnte aber einen Freistoss von Aiello mit Müh und Not noch an die Latte lenken.

Nachdem dem FC Gränichen nur eine Minute danach erneut ein Tor, dieses Mal von Cvijanovic, aberkannt wurde, kam Courtételle auf der Gegenseite zur einzigen nennenswerten Aktion des ganzen Spiels. Anthony Chapuis wurde auf der linken Seite freigespielt, Buchser machte die Chance jedoch mit einer Glanzparade zu Nichte.

Cvijanovic trifft erneut

Die Entscheidung in einer einseitigen Partie fiel in der 81. Minute. Cvijanovic lancierte den schnellen Ivan Lopez, dieser umkurvte den gegnerischen Torhüter und schob den Ball abgeklärt ins leere Tor, nachdem er sieben Minuten zuvor noch am Pfosten gescheitert war. Der FCG setzte nun zur Kür an und erzielte in der 84. Minute mit dem schönsten Angriff des Spiels das 4:0. Lopez, der eingewechselte Patrick Samuel Nathan und Cvijanovic spielten mit der gegnerischen Abwehr Katz und Maus - am Schluss war es Cvijanovic, der mit seinem sechsten Saisontreffer traf.

Das 4:0, es war dies der Schlusspunkt einer abgeklärten und sehr guten Gränicher Leistung beim ersten Auftritt im Kanton Jura. Mit dem sechsten Saisonerfolg verteidigt der FCG den fünften Platz in der Tabelle. Am kommenden Samstag trifft die Mannschaft im letzten Heimspiel der Vorrunde auf den FC Moutier, momentan auf dem vierten Rang platziert.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1