Handball
Gleich drei Torhüter mit Erfahrung im Oberhaus geben Rückhalt

Der HSG Siggenthal/vom Stein hat letzte Saison mit viel Herzblut und nötigem Glück den Ligaerhalt geschafft. Mit neuem Personal und gleich viel Leidenschaft soll dies wieder klappen. Leicht wird das Unterfangen nicht.

Alexander Wagner
Merken
Drucken
Teilen
Claudio Boccarelli als er noch für Endigen im Tor stand.

Claudio Boccarelli als er noch für Endigen im Tor stand.

Alexander Wagner

Die Siggenthaler haben wohl als einziges Team in der Nationalliga B gleich drei Torhüter, die auch schon im Oberhaus gespielt haben. Zu Nik Schöpfer, der bei GC im Kader stand, kamen noch die beiden ehemaligen Endinger Raphael Aeberhard und Claudio Boccarelli. Der ehemalige Nationalgoalie, der je sechs Saisons beim TV Endingen und bei TV Suhr den Kasten hütete versichert aber: «Ich bin nur der Back-up.»

Doch für den neuen Trainer Peter Szilagyi, auch er ging schon für Endingen auf Torejagd, ist das natürlich eine schöne Absicherung. «Ja, wir haben drei gute Torhüter», erklärt der 39-jährige Slowake. Vorgesehen ist zwar nicht, dass der ehemalige Rückraumspieler wieder aktiv auf der Platte angreift. Aber auch hier haben die Siggenthaler noch einen Joker in der Hinterhand.

Letzte Saison haben sie als Aufsteiger mit viel Herzblut, tollen Fans und dem nötigen Quäntchen Glück den Ligaerhalt geschafft. «Unser Ziel ist denn auch ganz klar, wir wollen einfach in der NLB bleiben», betont Szilagyi. Dafür hat er neben Aeberhard und Boccarelli noch einen weiteren routinierten Akteur zur Verfügung: Auch Flügelflitzer Dani Beck wechselte vom Surbtal ins Siggenthal. «Aber insgesamt ist unsere Mannschaft sehr jung», warnt der Neo-Trainer. Trotzdem verfügt sie über genügend Routine, um den Ligaerhalt zu schaffen. So stehen weiterhin David Anderes, der sich jedoch eine Kapselverletzung zuzog und mehrere Wochen ausfällt, sowie der Deutsch-Brasilianer Frederico Lampe im Kader. Sonst blieb die Mannschaft grösstenteils zusammen, auch wenn der eine oder andere Akteur von anderen Vereinen kontaktiert wurde.