Woraus den Optimismus gewinnen, damit es gegen Chiasso mit dem ersten Saisonsieg klappt? Vielleicht hilft der Temperatursturz. Vielleicht hilft dieser den Spielern des FC Aarau, kühlen Kopf zu bewahren im Kellerduell Zehnter gegen Neunter. Um den Anschluss an die Tessiner und den Rest der Liga nicht zu verlieren, sind die Aarauer zum Siegen verpflichtet. Mehr gibt es im Voraus zu der kapitalen Partie nicht zu sagen.

Darum Themawechsel: Ab sofort nicht mehr zum Kader des FC Aarau gehört Michael Siegfried. Mehr noch: Der 30-jährige Berner Oberländer beendet seine Profikarriere. Nach neun Jahren beim FC Thun und einem Jahr auf Weltreise wechselte Siegfried im Juni 2017 ins Brügglifeld.

Wegen Verletzungen und Differenzen mit Ex-Coach Marinko Jurendic schaffte er den Anschluss ans Team aber nie, demzufolge konnte er sich auch unter Trainer Patrick Rahmen nicht für Einsätze empfehlen.