FC Aarau
Ganz okay, aber auch nicht wirklich überzeugend – die FCA-Spieler in der Einzelkritik

Der FC Aarau kommt gegen Le Mont nicht über ein 0:0 und verpasst damit den dritten Platz. Das enttäuschende Ergebnis spiegelt sich auch in den Noten.

Ruedi Kuhn
Drucken
Ohne Torerfolg: Der FC Aarau holt gegen Le Mont nur einen Punkt.

Ohne Torerfolg: Der FC Aarau holt gegen Le Mont nur einen Punkt.

Freshfocus
Ulisse Pelloni: 4,5 Ein Aussetzer blieb zum Glück für den FC Aarau ohne Folgen. Der Tessiner blieb bis zum Schluss hoch konzentriert. Mit drei mirakulösen Paraden!
13 Bilder
Pascal Thrier Note: 4 Nach seiner Sperre zeigte der Rechtsverteidiger defensiv eine solide Leistung. Gegen schnelle Flügelstürmer hat er zu oft das Nachsehen.
Juan Pablo Garat: 4,5 1:0 gegen den FC Wohlen, 0:0 gegen Le Mont: Der Argentinier blüht auf seine alten Tage richtig auf. Kopfballstark und ohne Kompromisse in den Zweikämpfen!
Marco Thaler: 4,5 Harmoniert in der Innenverteidigung gut mit Garat. Vergab kurz vor der Pause das mögliche 1:0. Er ist auf dem Weg zum Abwehrchef.
Denis Markaj: 4 Der Linksverteidiger zeigte gegen seinen früheren Klub eine ansprechende Leistung, konnte aber in offensiver Hinsicht kaum Akzente setzen.
Olivier Jäckle: 4 An gutem Willen und Einsatz fehlte es nicht. Von ihm wünscht man sich für die Zukunft allerdings mehr Schwung, mehr Rasse und mehr Klasse!
Geoffrey Tréand: 4 Der Franzose bewegt sich oft zwischen Genie und Wahnsinn. Er ist ein feiner Techniker. Er ist schnell, aber wo ist das Zählbare? Wo ist die Effizienz in seinem Spiel?
Sandro Burki: 4 Der Captain lief viel und stopfte Löcher, aber das kreative Element liess er in den vergangenen Wochen gänzlich vermissen. Ist er überspielt?
Ivan Audino: 4 Hatte in der Startphase Pech mit einem Pfostenschuss (9.). Die erste Halbzeit war gut. Danach aber baute er mehr und mehr ab.
Patrick Rossini: 3 Das Spiel lief am Mittelstürmer ziemlich vorbei. Er konnte sich gegen die robusten Innenverteidiger von Le Mont nicht durchsetzen.
Zoran Josipovic: 2,5 Er strahlte zu keinem Zeitpunkt Torgefahr aus. Im Gegenteil. Mit Ballverlusten ohne Not machte er den Teamkollegen gleich mehrere Male das Leben schwer.
Nuno Da Silva Note: – Er kam in der 68. Minute für Zoran Josipovic und schoss kurz vor Schluss prompt den vermeintlichen Siegestreffer, stand aber wohl im Abseits.Zu kurzer Einsatz für eine Note.
Noah Lüscher Note: – Der 19-jährige Mittelfeldspieler aus Meisterschwanden kam in der 77. Minute für Ivan Audino und feierte sein Debüt in der ersten Mannschaft. Zu kurzer Einsatz für eine Note.

Ulisse Pelloni: 4,5 Ein Aussetzer blieb zum Glück für den FC Aarau ohne Folgen. Der Tessiner blieb bis zum Schluss hoch konzentriert. Mit drei mirakulösen Paraden!

Sarah Rölli

Hier gehts zum ausführlichen Matchbericht.

Aktuelle Nachrichten