Freundschaftsspiel
Füsse schlagen Hände – so oder so, Möhlin gewinnt

Im Möhliner Fussball-Dorf-Derby gewinnen die Fussballer des FC Möhlin-Riburg/ACLI gegen die NLB-Handballer des TV Möhlin deutlich mit 4:0. Über 300 Fans säumten das Spielfeld im Sportzentrum Steinli und genossen gemeinsam den sonnigen Nachmittag.

Loris Criscione
Merken
Drucken
Teilen
1:0-Torschütze Felice Passaro (links) gegen Thomas Kern. Foto: Mahrer

1:0-Torschütze Felice Passaro (links) gegen Thomas Kern. Foto: Mahrer

Michi Mahrer

Dank strahlendem Sonnenschein und 26 Grad hätten die Voraussetzungen für die Neuauflage des Möhliner Dorf-Derbys im Sportzentrum Steinli nicht besser sein können. Im letzten Aufeinandertreffen vor zwei Jahren, trennten sich die Handballer des TV Möhlin und Fussballer des FC Möhlin-Riburg/ACLI mit einem 2:2 unentschieden. Diesmal sollte es einen wesentlich deutlicheren Ausgang geben.

Fussballer von Beginn weg abgeklärter

Schnell zeigten die Platzherren des FC Möhlin-Riburg/ACLI in welcher Sportart sie zuhause sind und erarbeiteten sich die erste Chance nach einem Freistoss. Aber auch ihr solides taktisches Gefüge und strukturiertes Aufbauspiel liessen bei den Fussballern nur selten Hektik aufkommen. Sie nutzten die Spielfläche bei eigenem Ballbesitz optimal aus und gingen so dem anrennenden Gegner gekonnt aus dem Weg.

Handballer ungewohnt defensiv

Anders bei den Handballern. Diese verteidigten zu Beginn zwar gut, zogen sich aber weit in die eigene Platzhälfte zurück, so dass sie dem Druckgürtel des FC’s kaum zu entrinnen vermochten. Zur Hälfte der ersten Halbzeit kam der FC so gleich zu zwei Grosschancen innert weniger Minuten, davon wiederum eine nach einem Freistoss.

Vogel hält Kasten sauber

Dank einer herausragenden Parade von Michi Vogel im Tor des TV Möhlin stand es auch nach zwanzig Minuten noch 0:0 unentschieden. Danach kam auch der TV Möhlin besser ins Spiel und gleich zu mehreren Abschlussmöglichkeiten. Zuerst waren es Thomas Kern und Tobias Stalder deren Torschüsse allerdings leichte Beute für den FC Schlussmann waren.

Hock auch mit dem Fuss gefühlvoll

Wenig später zirkelte der NLB-Torschützenkönig Marcus Hock vom TV Möhlin einen Freistoss aus rund 20 Metern nur knapp über das FC-Gehäuse. Entgegen dem Chancenplus der Handballer in den Schlussminuten der ersten Halbzeit aber gesamthaft verdient, war es FC-Routinier Felice Passaro der kurz vor dem Pausenpfiff für den FC zum 1:0-Pausenstand einschiessen konnte.

Besserer Start für die Fussballer

Nach der kurzen Pause gelang dem FC sogleich der zweite Treffer durch Patrizio Merz zum 2:0. Der TV Möhlin kam nun zu immer weniger Chancen. Obschon der TV Möhlin im Handball über eine der stärksten Offensiven in der NLB verfügt, so haperte es im Fussball mit dem Passspiel. Trotz ihres schnellen Antrittes kamen die Handballer so immer weniger aus der eigenen Platzhälfte hinaus.

Lufthoheit für die Handballer

Überlegen waren die sprunggewaltigen Handballer jedoch in der Luft. Dank dieser Lufthoheit kam auch der grossgewachsene Flügelstürmer Thomas Kern in der Hälfte der zweiten Halbzeit per Kopfball zum Abschluss, verfehlte aber das Tor des FC’s um einen knappen Meter. Praktisch im Gegenstoss verwertete dann Marc Stocker aus rund 16 Metern mit einem schönen Abschluss unhaltbar zum 3:0 für den FC.

Lattenschuss der Handballer

Darauf folgte die gefährlichste Aktion der Handballer, bei der Alexander Milovanovic nach einem umkämpften Abpraller jedoch nur die Latte des FC-Gehäuses traf. Immer mehr kam in der Schlussviertelstunde die fussballerische Überlegenheit des FC Möhlin-Riburg/ACLI zu tragen, welcher rund vier Minuten vor Ende nach einem gewonnen Zweikampf durch Fabian Böni den Schlusstreffer zum letztlich deutlichen 4:0 erzielen konnte.

Handball-Derby im nächsten Jahr?

Mehr als das Resultat schien die vielen Zuschauer im Sportzentrum Steinli aber die einladende Bewirtung im Klubhaus des FC Möhlin-Riburg/ACLI zu interessieren. Gemeinsam wurde über die jeweilige Sportart, die vergangene Saison und das Vereinsleben diskutiert und darüber gefachsimpelt, in welcher Form das Möhliner Dorf-Derby im nächsten Jahr daherkommen soll. Die einmal mehr bewegte Möhliner Gemeinde hat einen attraktiven Event zurückgewonnen und darf auf jeden Fall gespannt sein.