Squash

Fricktal gegen die starken Chamer chancenlos

NLA Team Frick.JPG

NLA Team Frick.JPG

Im dritten Interclubspiel der neuen Saison unterlag das NLA-Team des Squash-Clubs Fricktal gegen Cham mit 1:3. Den Aargauern gelang gegen die favorisierten Innerschweizer kein Exploit.

Im dritten Spiel der laufenden Interclub-Saison traf die erste Mannschaft des Squash-Club Fricktal auf das  starke Team aus Cham. Die Nummer 1 von Fricktal Thomas Lüdin spielte gegen den neu für Cham spielende, 21-jährigen Ägypter, Tarek Shehata.

Lüdin hatte dem sehr schnellen und druckvollen Spiel nichts entgegen zu setzen und musste sich klar 3:0 geschlagen geben.

Etienne Kayser spielte für die Fricktaler auf Position 2 gegen den aus Deutschland angereisten Stefan Leifels. Dieser spielte von Beginn an sehr konzentriert und setzte Kayser mit seinem präzisen Spiel unter Dauerdruck.

Trotz einigen sehenswerten Ballwechseln endete das Spiel mit einem klaren 3:0 für Leifels. Die beiden Fricktaler Christoph Frey und Adriaan Hohenstein spielen auf den Positionen 3 und 4.

Frey fand nach einem verlorenen ersten Satz gegen Dany Oeschger immer besser ins Spiel und gewann am Schluss verdient mit 3:1. Leider gelang Hohenstein keine Überraschung und er verlor sein Spiel in knappen drei Sätzen gegen Grégory Bohren. 

Meistgesehen

Artboard 1