STV Baden

Fokus auf die Meisterschaft, Fokus auf Horgen

Der STV Baden will seinen Punktestand gegen Horgen weiter erhöhen.

Der STV Baden will seinen Punktestand gegen Horgen weiter erhöhen.

Nach dem klaren Cup-Aus geht es am Samstag wieder weiter mit dem ersten NLB-Heimspiel der Saison 2017/2018. Zwei Punkte sind nach dem Startsieg in Altdorf auf dem Konto von Städtli 1. Nun geht es in der heimischen Aue darum, den Kontostand weiter zu erhöhen.

Mit dem HC Horgen treffen die Stadtturner auf einen anderen Sieger der 1. Runde, der ebenfalls auswärts reüssierte. Grosser Matchwinner für die Zürcher im Berner Oberland war Mathias Müller, der eine Sekunde vor Abpfiff den entscheidenden Treffer gegen Steffisburg erzielte – seinen 11. aus 14 Versuchen! Mit sechs Toren ebenfalls massgeblich am Sieg beteiligt war Luca Oberli, der bei Städtli schon seit einigen Jahren auf der Liste interessanter Spieler steht.

Das Team der Seebuben hatte auf diese Saison hin sieben Abgänge zu verkraften. Die wurden aber wohl mehr als wettgemacht durch neun Zuzüge, davon alleine sechs von GC Amicitia Zürich. Allerdings wurde die Zusammenarbeit von Horgen und GC Ami Ende letzte Saison beendet, was diese sechs «Wechsel» ein wenig relativiert. Und dann ist da noch Jonas Affentranger, der zwei Jahre beim HSC Suhr Aarau spielte. Gegen Steffisburg fehlte er verletzungshalber. Ob das auch in Baden der Fall sein wird, wird sich weisen.

Auf Badener Seite sind keine Verletzten zu vermelden, Trainer Björn Navarin kann also aus dem Vollen schöpfen. Ausserdem darf man gespannt sein, wie weit die Integration von Marcus Hock bis zum Ende der Woche fortgeschritten ist. Auf jeden Fall werden Spieler und Staff alles geben, um beide Punkte in der Aue zu behalten!

Städtli freut sich auf viele Fans, die das motivierte Heimteam lautstark unterstützen! Natürlich gilt am Samstag wieder Gratiseintritt – wie an allen Badener Heimspielen der Saison. Diesmal möglich gemacht von badenblüht! und Schoop, die das Matchpatronat übernommen haben.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1