Challenge League
FCA-Trainer Marco Schällibaum: «Es wird sicher nicht einfach»

Der FC Aarau spielt um 19.45 Uhr in Neuenburg gegen Xamax. Das Team von Trainer Marco Schällibaum will die nur eine Woche nach der Abgabe zurückerhaltene rote Laterne gleich wieder abgeben.

Dean Fuss
Drucken
Teilen
Mit drei Punkten in Neuenburg könnte das Team von FCA-Trainer Marco Schällibaum die rote Laterne gleich wieder abgeben.

Mit drei Punkten in Neuenburg könnte das Team von FCA-Trainer Marco Schällibaum die rote Laterne gleich wieder abgeben.

Urs Lindt/freshfocus

Nach dem 1:0-Sieg des FC Chiasso gegen Wohlen vom Sonntag ist der FC Aarau nur eine Woche nachdem er die rote Laterne beim 2:1-Sieg im Tessin deponiert hatte wieder ans Tabellenende der Challenge League gerutscht.

Allerdings: Der FCA hat noch ein Spiel weniger bestritten als die unmittelbar vor ihm klassierten Schaffhausen und Le Mont (beide mit einem Punkt Vorsprung). Erstes Ziel in der Partie vom Montagebend in der Maladière in Neuenburg (Anpfiff 19.45 Uhr) dürfte deshalb sein, die rote Laterne gleich wieder abzugeben.

Die rote Laterne gleich wieder abgeben

«Mit einem Sieg bei Xamax können wir das gleich wieder machen und uns zusätzlich mitten ins Siebnerpaket von Rang 4 bis 10 mischen», sagt Trainer Marco Schällibaum zur Ausgangslage vor der Partie. Mit einem Sieg könnte der FCA punktemässig mit den fünt- und sechstplatzierten Biel und Wohlen gleichziehen.

Aber: «Es wird sicher keine einfache Partie. Doch mit dem Auswärtssieg in Chiasso (2:1, Anm.d.Red.) haben wir Mut gesammelt», sagt Schällibaum. Tatsächlich hatte der FCA vor diesem Sieg im Tessin vor Wochenfrist auswärts eine lange Durststrecke zu überstehen, denn der letzte Auswärtssieg datierte davor auf den 19. April 2015. Damals besiegte der FCA im Kampf um den Ligaerhalt in der Super League den direkten Konkurrenten Vaduz mit 2:0. Genutzt hat das in der Endabrechnung aber bekanntermassen nichts.

Thaler, Russo und Josipovic fehlen

Neben Innenverteidiger Marco Thaler, der sich im Testspiel gegen Luzern (0:2) einen Bruch im Mittelfuss zugezogen hatte, muss der FCA in Neuenburg auch auf Torhüter Francesco Russo verzichten. Der 34-jährige Italiener hatte sich in Chiasso eine Zerrung im rechten Oberschenkel geholt und fällt mindestens für die Partie in Neuenburg aus.

Auch Stürmer Zoran Josipovic steht dem FCA mindestens am Montagabend nicht zur Verfügung. Der 20-Jährige plagt sich mit Problemen an der Achillessehne herum. Hingegen ist Stürmer Mart Lieder, der in Chiasso krankheitshalber gefehlt hatte, wieder fit.

Verfolgen Sie die Partie (Anpfiff 19.45 Uhr) in unserem Liveticker.

Aktuelle Nachrichten