FC Aarau

FCA-Jakovljevic: «Ich bin der Erste, der meine Arbeit hinterfragt»

Der FCA-Trainer Ranko Jakovljevic ist von seiner Mannschaft enttäuscht

Der FCA-Trainer Ranko Jakovljevic ist von seiner Mannschaft enttäuscht

FC Aarau-Trainer Ranko Jakovljevic spricht nach der 1:7-Kanterniederlage von «steigendem Druck», über die Trainerfrage und was das Spiel für Konsequenzen haben wird.

Ranko Jakovljevic, 1:7, was für eine herbe Schlappe gestern! Wie haben Sie geschlafen?

Ranko Jakovljevic: Naja, das ist doch eine Frage, die man bei mir nicht stellen sollte. Ich habe nur wenig geschlafen, habe alles hinterfragt und bin sehr enttäuscht von der Leistung der Mannschaft.

Sie sind also beunruhigt. Der FC Aarau ist nur noch auf dem 10. Platz – und das in der Challenge League...

Beunruhigt ist wohl das falsche Wort, ich bin enttäuscht von der Mannschaft und frage mich immer wieder, wie wir so verlieren konnten. Es ist klar, wir haben eine sehr junge Mannschaft und wussten schon zu Beginn der Saison, dass es Situationen während der Saison geben wird, die nicht einfach werden. Nun sind wir in einer solchen Situation, wo wir schnellstmöglich wieder rausfinden müssen. Ich bin mir aber sicher, dass die Mannschaft in den nächsten zwei, drei Spielen eine Reaktion zeigt und wir am Sonntag gegen Delémont wieder punkten.

Kein Trainer der Welt dürfe sich sicher sein, nach einer 1:7-Niederlage den Job noch behalten zu können, hat ihr Vereinskollege Urs Bachmann gestern gegenüber der az gesagt. Wie sehen Sie diese Aussage persönlich?

Es ist klar, dass nach einer solchen Partie vor allem der Trainer im Mittelpunkt steht und darüber diskutiert wird. Der Druck nimmt zu, doch damit kann ich gut leben. Ich bin schliesslich der Erste, der meine Arbeit hinterfragt. Selbst nach einem Sieg frage ich mich, was wir noch besser hätten machen können.

Präsident Alfred Schmid hat gestern gemeint, die 1:7-Schlappe wird Auswirkungen auf die Trainings von dieser Woche haben. Haben Sie diese Aussage ernst genommen und stellen nun die Trainings um?

Ja klar, wir werden nun intensiver trainieren. Ich will ausserdem noch mit der Mannschaft das Spiel analysieren und mit ihr über die nächsten Spiele sprechen. Das gestrige Spiel war zweifellos katastrophal.

Wie sehen die Trainings denn diese Woche konkret aus?

Wie gesagt: Ich will das mit den Spielern anschauen, das ist eine interne Angelegenheit.

Heute Morgen fand schon mal kein Rasen-Training statt. Warum nicht?

Warum nicht? Hmmm... (überlegt lange) Wir haben ein geplantes einstündiges Training gemacht - wie üblich nach den Spielen. Es war ein Ausdauer-Training. (sha)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1