2. Liga regional
FC Lenzburg mit neuem Trainer: Sämi Drakopoulos löst Emilio Munera ab

Nach dem überraschenden Abgang von Emilio Munera hat der FC Lenzburg einen neuen Trainer verpflichtet: Es ist der 46-jährige Sämi Drakopoulos.

Ruedi Kuhn
Merken
Drucken
Teilen
Der FC Lenzburg hat ein neues Trainerteam gefunden: Gerry Guarino (l.) und Samuel Drakopoulos (r.) wollen an die erfolgreiche vergangene Saison anknüpfen.

Der FC Lenzburg hat ein neues Trainerteam gefunden: Gerry Guarino (l.) und Samuel Drakopoulos (r.) wollen an die erfolgreiche vergangene Saison anknüpfen.

FC Lenzburg

Drakopoulos war in seiner aktiven Zeit äusserst erfolgreich, spielte unter anderem für GC, den AEK Athen (dreimal griechischer Meister), den FC Aarau und den FC Baden. Nach Buochs, Stans und zuletzt dreieinhalbjähriger Tätigkeit in Frick ist der FC Lenzburg die vierte Trainerstation für Drakopoulos.

Interessant: Drakopoulos hat beim FC Lenzburg gleich einen Dreijahresvertrag unterschrieben. «Das ist ein schöner Vertrauensbeweis der Klubverantwortlichen und mit ein Grund für meinen Entscheid, von Frick zu Lenzburg zu wechseln», sagt Drakopoulos. «Es gibt mir eine gewisse Sicherheit. Während dieser Zeit kann ich mit der Mannschaft etwas aufbauen.» Neuer Assistenztrainer in Lenzburg wird Drakopoulos‘ langjähriger Weggefährte Gerry Guarino.