Fussball
FC Baden vor Cup-Hit gegen Yverdon

Der FC Baden will erste Weichen für die kommende Saison stellen. Im Cup spielt man gegen Yverdon, immerhin 2005/06 noch in der Super League aktiv, um den Einzug ins Cup-Hauptfeld.

Luca Muntwyler
Merken
Drucken
Teilen
In der Meisterschaft läuft es Rund für den FC Baden. Kann er im Cup nun nachlegen?

In der Meisterschaft läuft es Rund für den FC Baden. Kann er im Cup nun nachlegen?

Alexander Wagner

Obwohl die Rückrunde erst begonnen hat, denkt der FC Baden für kurze Zeit bereits an die nächste Saison. In der zweiten Runde der 1.-Liga-Qualifikation für den Schweizer Cup der kommenden Spielzeit trifft die Mannschaft von Trainer Thomas Jent auf den Yverdon Sport FC.

Nur mit einem Auswärtssieg erhält der FCB die Chance, im Hauptfeld des Schweizer Cups – vielleicht sogar gegen einen Super Ligisten – für Furore zu sorgen.

Nach einem Freilos in der ersten Qualifikations-Runde ist der FC Baden nun gefordert. Nach einem guten Rückrundenstart darf man aber auch zuversichtlich sein. Mit Yverdon wartet allerdings ein schwerer Gegner.

Vor elf Jahren stiegen die Waadtländer in die Super League auf, verbrachten aber nur eine Spielzeit, die Saison 2005/06, in der höchsten Schweizer Liga.

Nun belegt Yverdon aktuell Platz fünf in der starken Gruppe 1. Am Wochenende musste sich das Team gegen Oberwallis Naters mit einem 1:1 begnügen. In der ersten Quali-Runde hatten die Waadtländer ebenfalls ein Freilos.

«Es wird ein schwieriges Spiel. Zum ersten Mal spielen wir auf Naturrasen. Zudem ist es ein neuer Gegner», schaut Trainer Jent voraus.