1. Liga

FC Baden schlägt Olten und ist Leader

Rainer Bieli wieder einmal Doppeltorschütze für Baden.

Rainer Bieli wieder einmal Doppeltorschütze für Baden.

Erstligist FC Baden liess Wangen bei Olten nicht den Hauch einer Chance. Im ersten Heimspiel von Trainer Christ siegte das Esp-Team verdient mit 4:1 und ist neuer Leader der Gruppe 2.

«Wir wollen gegen die spielstarken Wangener über 90 Minuten dominant auftreten und die Solothurner unter Druck setzen», mit diesen Worten gab der neue Baden-Coach Sven Christ die Marschroute vor. Sein Team setzte die Taktik von Christ konsequent um und startete mit viel Pressing in die Partie. Bereits in der achten Minute folgte der Führungstreffer für die Einheimischen. Eine Massflanke von Massimo Mancino köpfelte der frei stehende Rainer Bieli zum 1:0 ins Netz.

Dank einem spielerischen Übergewicht im Mittelfeld dominierte Baden die Solothurner nach Belieben. In der 23. Minute setzte sich Joel Geissmann auf der rechten Seite gegen mehrere Gästespieler durch und sein Zuspiel von der Grundlinie brauchte Bieli aus kürzester Distanz nur noch einzuschieben. Nach einer halben Stunde hatte Raffele Cardiello bereits die Vorentscheidung auf dem Fuss, doch sein satter Schuss prallte vom Pfosten ins Spielfeld zurück. Dass die Gäste im ersten Durchgang durch Bruno Garcia zum einzigen Abschlussversuch kamen, unterstreicht die klare Dominanz der Gastgeber in dieser Partie.

Ladner machte alles klar

Mit einem sehenwerten Weitschuss aus 25 Metern zum 3:0 sorgte Luca Ladner nach einer knappen Stunde für die Vorentscheidung. Endgültig alles klar machte der eingewechselte Michael Koch, als der Joker auf Vorarbeit von Nikola Marjanovic zum 4:0 traf. Den Gästen gelang in der Schlussphase durch einen Abpraller von Garcia zwar noch der Ehrentreffer, doch änderte dies nichts mehr an der Überlegenheit und auch in dieser Höhe verdienten Sieg der Badener.

«Mein Team hat meine Anweisungen toll umgesetzt und so macht es natürlich Spass», so Christ nach seiner gelungenen Premiere im heimischen Stadion Esp. Mit der gleichzeitigen und überraschenden 1:2-Heimniederlage des bisherigen Tabellenführers Köniz gegen Luzern U21 übernimmt der FC Baden nach diesem erneuten Vollerfolg erstmals die Tabellenspitze.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1