Fussball

FC Aarau verliert Auswärtsspiel gegen den FC Basel mit 0:5

Geknickter FC Aarau

Geknickter FC Aarau

Die Aarauer verlieren das Auswärtsspiel diskussionslos mit 0:5. Die Basler waren in der gesamten Begegnung überlegen.

Basel überforderte den FC Aarau von der ersten Sekunde an masslos. Der Titelverteidiger führte nach acht Minuten 1:0, nach elf Minuten 2:0 und nach einem Eigentor von Innenverteidiger Bulvitis in der 14. Minute 3:0. Aarau wusste nach einer Viertelstunde, dass es im gut gefüllten St.-Jakob-Park nur auf Schadensbegrenzung machen konnte. Das gelang bis kurz vor Schluss auch einigermassen.

Philipp Degen (84.) und Breel Embolo (89.) sorgten schliesslich noch für den klarsten Basler Sieg seit einem 5:0 gegen Servette am 24. März 2012. Bach dem 5:0 spurtete selbst Goalie Yann Sommer aus nachvollziehbaren Gründen über den ganzen Platz. Er wollte dem erst 17-jährigen Debütanten, der vier Minuten nach seiner Einwechslung für den Schlussstand sorgte, ebenfalls gratulieren.

Nach dem hart erkämpften 0:0 im Hinspiel der Europa-League-Sechzehntelfinals gegen Salzburg und davor drei Remis in der Meisterschaft gegen St. Gallen, Thun und GC war der Kantersieg eine willkommene Abwechslung. Aarau, dessen Trainer René Weiler von "Anschauungsunterricht" sprechen musste, war in Basel schlicht chancenlos. Der Achte der Super League, der sich der Abstiegssorgen weitgehend entledigt hat, schoss in 92 Minuten nicht einmal aufs Tor, das Cornerverhältnis lautete aus Sicht des Aussenseiters 0:10. (SI)

Basel - Aarau 5:0 (3:0)

St.-Jakob-Park. - 26'421 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 8. Suchy (Corner Stocker) 1:0. 11. Stocker (Serey Die) 2:0. 14. Bulvitis (Eigentor) 3:0. 84. Philipp Degen (Corner Callà) 4:0. 89. Embolo (Streller) 5:0.

Basel: Sommer; Philipp Degen, Frei, Suchy, Aliji; Callà, Serey Die (85. Embolo), Elneny, Stocker (67. David Degen); Streller, Sio (54. Delgado).

Aarau: Unnerstall; Jäckle, Garat, Bulvitis, Jaggy; Andrist, Burki, Ionita, Radice (72. Schultz); Lüscher (35. Gonzalez), Gygax (46. Senger).

Bemerkungen: Basel ohne Diaz, Ivanov, Safari, Schär, Vailati, Voser und Xhaka, Aarau ohne Mall und Nganga (alle verletzt). 41. Lattenschuss von Elneny. 45. Freistoss von Stocker an den Pfosten. Super-League-Debüt von Breel Embolo (17). Verletzt out: 35. Lüscher. 54. Sio. Keine Verwarnungen.

Der Live-Ticker von Patrick Haller:

Abpfiff: Der FC Aarau verliert sein Auswärtsspiel beim FC Basel diskussionslos mit 0:5 (0:3). In der gesamten Begegnung war Basel überlegen, um einen ungefährdeten Heimsieg einzufahren. Die Aarauer schossen nicht einmal auf das gegnerische Tor.

90. Minute: Er werden mindestens zwei Minuten nachgespielt.

89. Minute: TOR für Basel - 0:5! Nach einem weiten Zuspiel von Streller trifft auch der eben erst eingewechselte Embolo für die Hausherren. Nun wird es doch noch ein Kantersieg.

85. Minute: Letzter Wechsel bei Basel - Embolo für Serey Die.

84. Minute: TOR für Basel - 0:4! Callà zieht einen Eckball auf den weiten Pfosten, wo sich niemand für Philipp Degen zuständig fühlt - mit einer Volleyabnahme bezwingt er Unnerstall.

82. Minute: Letztmals siegte der FCA übrigens 1996 in Basel - also vor 18 Jahren. Im neuen St. Jakob Park ist die Aarauer Bilanz mit weiterhin 0 Siegen, 2 Unentschieden und inzwischen 16 Niederlagen desolat.

80. Minute: Die Basler wollen nicht, die Aarauer können nicht mehr. Und so bewegt sich das Spiel ereignisarm seinem diskussionslosen Ende entgegen.

76. Minute: Endlich wieder einmal Gefahr in einem Strafraum. Einen Freistoss von Delgado köpfelt Callà knapp am Aarauer Kasten vorbei.

75. Minute: In Basel nichts Neues - weiterhin lässt Basel nichts zu. Noch immer ist der FCA ohne Torschuss, ohne Eckball, ohne alles...

73. Minute: Letzter Wechsel bei Aarau - Schultz für Radice.

69. Minute: Es sind 26'421 Zuschauer anwesend.

67. Minute: Zweiter Wechsel bei Basel - D. Degen für Stocker.

65. Minute: Die Gastgeber kontrollieren das Spiel mühelos. Es tut sich überhaupt nichts mehr im St. Jakob-Park.

54. Minute: Erster Wechsel bei Basel - Delgado für Sio.

47. Minute: Basel-Stürmer Sio muss sich auf dem Spielfeld pflegen lassen. Eine kurze Pause für alle Akteure.

17.03 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Und ein zweiter Wechsel bei den Gästen: Senger für Gygax.

Halbzeit: Der FC Aarau liegt in Basel nach 45 Minuten weiterhin mit 0:3 in Rückstand. Alle Tore waren in der ersten Viertelsteunde gefallen, als der FCA in allen Belangen überfordert war. Danach war der Basler Druck zwar nachlassend, doch die Schützlinge von Cheftrainer René Weiler sind nach einer gesamten Halbzeit noch immer ohne zählbaren Abschluss.

46. Minute: Aussichtsreiche Freistosschance für die Basler, aber der Schuss von Stocker streicht am Aussenpfosten vorbei.

45. Minute: Es wird mindestens eine Minute nachgespielt.

42. Minute: Viel Freiraum für Stocker auf der rechten Aussenbahn, doch dem Lobversuch des Baslers haftet schon etwas Arrogantes an.

41. Minute: Wer angesichts des deutlichen Ergebnisses eingenickt sein sollte, ist nun spätestens wieder abgewacht. Ein Fernschuss von Elneny knallt wuchtig ans Gebälk - und springt vor der Linie wieder ins Feld zurück.

37. Minute: Gonzalez spielt sogleich Andrist an, dessen Abschluss an den rechten Torpfosten klatscht - aber der Flügelspieler war sowieso im Offside gestanden.

36. Minute: Erster Wechsel bei Aarau - Gonzalez für Lüscher.

32. Minute: Ein Aarauer Freistoss durch Lüscher wird zu einer sicheren Beute für FCB-Keeper Sommer.

31. Minute: Erster zaghafter Abschlussversuch der Aarauer, doch der Schuss von Andrist wird noch durch einen Ablenker entschärft. Der Ex-Basler moniert ein Handspiel des Verteidigers...

27. Minute: Ein Distanzschuss von Elneny, nach Absatzvorlage von Callà, fliegt übers gegnerische Gehäuse.

25. Minute: Nach einer Hereingabe von rechts kann Garat im letzten Moment vor dem einschussbereiten Streller befreien. Wann wird es eigentlich vor dem Gehäuse von Yann Sommer einmal gefährlich?

21. Minute: Die Aarauer sind weiterhin gnadenlos überfordert - Unnerstall klärt eine Hereingabe von Stocker mit dem Fuss.

17. Minute: Nächster Abschluss der dominanten Gastgeber, aber Unnerstall kann die Direktabnahme von Streller parieren, um Schlimmeres zu verhindern.

14. Minute: TOR für Basel - 0:3! Nun kommt es knüppeldick für die Aarauer. Ein Abschluss von Sio trifft Bulvitis, der das Leder unhaltbar ablenkt.

11. Minute: TOR für Basel - 0:2! Nach einem Zuspiel von Serey Die trifft Stocker aus spitzem Winkel in die entfernte Torecke.

8. Minute: TOR für Basel - 0:1! Nach einem weiteren Eckball von Stocker köpft Suchy zur frühen Basler Führung ein. Das wäre unbedingt zu verhindern gewesen.

6. Minute: Nächster Corner für die druckvollen Basler. Unnerstall mit den Fäusten.

3. Minute: Erste gefährliche Aktion im Aarauer Strafraum - Aliji flankt zur Mitte, Jaggy kann in extremis zur Ecke klären. Der nachfolgende Kopfball von Streller ist eine sichere Beute von Unnerstall.

16.00 Uhr: Anpfiff durch Schiedsrichter Stefan Klossner.

Aufstellung Aarau: Unnerstall; Jäckle, Garat, Bulvitis, Jaggy; Burki, Ionita; Andrist, Lüscher, Radice; Gygax. - Auf der Ersatzbank: König; Gonzalez, Hallenius, Martignoni, Schultz und Senger. - Nicht dabei: Nganga (verletzt), Foschini, Mall und Teichmann (alle nicht im Aufgebot).

Aufstellung Basel: Sommer; P. Degen, Frei, Suchy, Aliji; Callà, Serey Die, Elneny, Stocker; Sio, Streller. - Auf der Ersatzbank: Salvi; Al. Ajeti, Ar. Ajeti., D. Degen, Delgado, Embolo und Sauro. - Nicht dabei: Diaz, Ivanov, Safari, Schär, Vailati, Voser und Xhaka (alle verletzt).

Die Aarauer besitzen in der Rückrunde eine beachtliche Bilanz in der Fremde. Bei vier Auswärtsauftritten siegte der FCA dreimal - gegen GC (2:1), Lausanne (1:0) und Sion (2:1). Die Basler mussten sich vor dem heimischen Publikum zuletzt zweimal mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Allerdings hat der FCB auch seit August 2013 (1:2 gegen den FC Zürich) nicht mehr im heimischen St. Jakob-Park verloren.

Beide Mannschaften stehen am Ende einer englischen Woche. Die Aarauer gewannen am Mittwoch ein Nachtragsspiel auswärts beim FC Sion dank Toren vom Ex-Basler Andrist und von Hallenius mit 2:1. Basel stand einen Tag später im Achtelfinale der Europa League im Einsatz, um sich zu Hause ein torloses Unentschieden gegen Salzburg zu erkämpfen.

Zum dritten Mal treffen beide Equipen in der laufenden Saison aufeinander. Am ersten Spieltag setzte sich Basel zu Hause mit 3:1 durch, wobei Verteidiger Juan Pablo Garat kurz vor Spielschluss für den ersten Aarauer Torerfolg nach dem Wiederaufstieg besorgt war. Beim späteren Direktduell im Brügglifeld waren es die Basler, die den Last-Minute-Treffer durch Streller erzielen konnten - und somit einen Punkt (1:1) retteten. Es war eines von rekordverdächtigen 12 Unentschieden des Tabellenführers, der sich in 24 Spielen bislang erst einmal bezwingen lassen musste.

Herzlich Willkommen aus dem St. Jakob-Park. In einer Stunde wird die Super-League-Begegnung zwischen dem FC Basel und dem FC Aarau angepfiffen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1