Fussball
FC Aarau und FC Wohlen: Der Entscheid für die nächste Saison-Lizenz ist gefallen

Der FC Aarau erfüllt die Lizenzbestimmungen der Swiss Football League. Damit erhält er für die kommende Spielzeit die Lizenz für die Challenge League sowie auch für die Super League. Auch der FC Wohlen ist nächste Saison in der Challenge League spielberechtigt.

Julian Förnbacher
Drucken
Teilen
Der FC Aarau erhält die SFL-Lizenz für Challenge und Super League.

Der FC Aarau erhält die SFL-Lizenz für Challenge und Super League.

freshfocus

Die Lizenzkommission der Swiss Football League erteilt dem Challenge League-Verein FC Aarau für die kommende Spielzeit die Lizenz - auch für die Super League. Auch wenn ein Aufstieg im Sommer nur noch äusserst hypothetischer Natur ist, darf man dem FC Aarau ob dieser Entscheidung der Liga ein Kränzchen winden.

Das sind die Bilder vom Kantonsderby:

Er hat guten Grund zum Jubeln: Wohlen-Goalie Tahiraj Flamur hielt jeglichen Schüssen des FCA stand.
11 Bilder
Die Verzweiflung ist ihm ins Gesicht geschrieben: Luca Radice am Boden.
FC Wohlen - FC Aarau, 29.11.2015, Derby, Kantonsderby
Aaraus Luca Radice (vorne) wird von Fabian Burkard umklammert.
Jordan Brown (links) und Marvin Spielmann vom FCA gehen hart zur Sache.
FCW-Torhüter Tahiraj Flamur brachte Aarau schier zur Verzweiflung. Hier scheitert Igor Nganga.
Für die Trainer ging es um viel: Martin Rueda (hinten, Wohlen) und Marco Schällibaum (Aarau).
Wohlens Joël Geissmann zieht an Sven Lüscher vorbei.
Aaraus Sandro Burki (links) und Carlinhos im Duell gegen Wohlens Alain Schultz.
Die Spieler beider Mannschaften auf dem Weg zum Spielfeld
Vor dem Spiel: Wegweiser bei Boswil.

Er hat guten Grund zum Jubeln: Wohlen-Goalie Tahiraj Flamur hielt jeglichen Schüssen des FCA stand.

freshfocus

Neben dem FCA erhielt nur Lausanne-Sport als einziges Challenge League-Team die Lizenz II, die mit dem FC Vaduz auch ein Team der obersten Spielklasse erhielt. Diese Lizenz berechtigt zur Teilnahme an Challenge League und Super League.

Auch im Freiamt darf man sich über die Lizenzentscheidung der Swiss Football League freuen. Der FC Wohlen erhält die Lizenz III und ist damit für nächste Saison in der Challenge League, nicht aber in der Super League, spielberechtigt. Dieselbe Lizenz erhält der Aufstiegsaspirant aus Wil. Die derzeit zweitklassierten Ostschweizer könnten also mit dem aktuellen Entscheid nicht aufsteigen. Sie können aber noch Rekurs gegen die Entscheidung einlegen.

Keine Lizenz erhielten wenig überraschend Biel, Chiasso und Le Mont LS. Die Vereine können den Entscheid noch anfechten. Aus der Super League erhielten alle Vereine ausser der FC Vaduz (Lizenz II) die Lizenz I in erster Instanz. Damit sind alle Vereine, die derzeit in der Super League spielen, auch in der nächsten Saison startberechtigt.

Aktuelle Nachrichten