Challenge League

FC Aarau: Start zur Aufholjagd oder Sinkflug ins Mittelmass?

Gewinnt der FC Aarau beide Spiele gegen Rapperswil-Jona, so schafft er den Sprung auf Rang 5.

Gewinnt der FC Aarau beide Spiele gegen Rapperswil-Jona, so schafft er den Sprung auf Rang 5.

Der FC Aarau trifft innert fünf Tagen zweimal auf Rapperswil-Jona: Gewinnt die Mannschaft von Trainer Marinko Jurendic beide Spiele, schafft sie auf Kosten der St. Galler den Sprung auf Rang 5.

Das Spiel Nummer eins findet heute Donnerstag, 18.30 Uhr, im Stadion Grünfeld in Rapperswil-Jona statt. Das Spiel Nummer zwei wird am nächsten Montag, 20.00 Uhr, im Brügglifeld in Aarau ausgetragen.

Auf den ersten Blick geht es in den beiden Partien nur noch um die Goldene Ananas. Aber halt: Sollten die Aarauer gegen den Aufsteiger tatsächlich zweimal gewinnen, gelingt der Sprung auf Rang 5. Mehr noch.

Mit dem Gewinn der sechs Punkte würden sie auch in Tuchfühlung mit dem Dritten Schaffhausen und dem Vierten Vaduz bleiben. Vielleicht bläst der FC Aarau im Schlussspurt tatsächlich zur grossen Aufholjagd.

Platz 4 damit der Trainer bleibt

Pikant: Schafft der FC Aarau bis Ende Saison sogar noch Rang 4, würde sich der Vertrag von Marinko Jurendic um ein Jahr verlängern. Rang 4? Ein hohes, wohl zu hohes Ziel!

Schafft der FC Aarau bis Ende Saison Rang 4, würde sich der Vertrag von Trainer  Marinko Jurendic um ein Jahr verlängern.

Schafft der FC Aarau bis Ende Saison Rang 4, würde sich der Vertrag von Trainer Marinko Jurendic um ein Jahr verlängern.

Jurendic selbst hütet sich vor Prognosen, bleibt auf dem Boden der Realität und schaut von Spiel zu Spiel: „Wir haben aus den fünf Partien in der Rückrunde neun Punkte geholt“, sagt er. „Das ist ein guter Wert. In Zukunft muss es uns gelingen, in den Auswärtsspielen die gleiche Stabilität hinzubringen wie im Brügglifeld.“    

Bilanz soll aufpoliert werden

So geht es für die Aarauer heute Abend gegen Rapperwil-Jona darum, die schwache Auswärtsbilanz zu verbessern. In den zehn Spielen in der Fremde in dieser Saison gab es einen Sieg, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen.

Eine miserable Bilanz! Bleibt die Hoffnung, dass diese Bilanz heute Abend beim FC Rapperswil-Jona aufpoliert wird. Mit einer weiteren Niederlage in der Fremde würden sich die Diskussionen um einen Platz in den Top 5 erledigen.​

Autor

Ruedi Kuhn

Ruedi Kuhn

Meistgesehen

Artboard 1