Brügglifeld-Blackout

Den ersten Stromausfall behebt FC-Aarau-Präsident Alfred Schmid noch selbst

Der FCA-Präsident Alfred Schmid ist gelernter Elektriker.

Der FCA-Präsident Alfred Schmid ist gelernter Elektriker.

Gut, dass Aarau-Präsident Alfred Schmid gelernter Elektriker ist. Schmid konnte zusammen mit dem Stadion-Abwart und einem Pikettmann dafür sorgen, dass der erste Stromausfall im Brügglifeld repariert werden konnte. Die Partie zwischen dem FC Aarau und dem FC Zürich wurde dennoch abgesagt.

Nach dem ersten Stromausfall im Aarauer Brügglifeld sorgte ausgerechnet FCA-Präsident Alfred Schmid dafür, dass der Schaden kurzfristig behoben werden konnte. Er ist nämlich gelernter Elektriker und sorgte mit der Hilfe des Stadion-Abwarts und eines Pikettmanns dafür, dass man den Strom wieder rauf fahren konnte. 

Die Elektriker des FC Aarau geben nach zwei Lichtpannen nach dem abgebrochenen Spiel der Challenge League Meisterschaft beim Spiel zwischen dem FC Aarau und dem FC Zürich auf. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Zwei Lichtpannen

Die Elektriker des FC Aarau geben nach zwei Lichtpannen nach dem abgebrochenen Spiel der Challenge League Meisterschaft beim Spiel zwischen dem FC Aarau und dem FC Zürich auf. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

«Ich konnte helfen, weil ich schon als junger Mann gelernt habe, mit Strom umzugehen», sagte Schmid. «Beim zweiten Stromausfall  war dann aber nichts mehr zu machen.»

Hat Schmid mit seinem beherzten Eingreifen eine Forfaitniederlage verhindert?

Schmid hofft in seiner Funktion als FCA-Präsident natürlich darauf, dass das Spiel gegen den FCZ neu angesetzt wird. Mal schauen, zu welchem Schluss die Swiss Football League kommen wird. Ein Entscheid dürfte schon im Verlaufe des Mittwochs fallen.

So ging es im Brügglifeld während des Stromausfalls zu und her:

Autor

Ruedi Kuhn

Ruedi Kuhn

Meistgesehen

Artboard 1