Kart
Fabio Scherer gewinnt den zweiten Lauf in Wohlen

Der Seetaler Fabio Scherer siegt beim zweiten Lauf in Wohlen und baut seine Führung in der Schweizermeisterschaft weiter aus.

Drucken
Teilen
Fabio Scherer hat gut lachen.

Fabio Scherer hat gut lachen.

zVg

Der Sieg auf seiner Heimpiste bedeutet Fabio Scherer, dem 15-jährigen Talent aus dem Seetal besonders viel. «Vor der Heimkulisse fühle ich mich besonders wohl und es kommen viele Bekannte, Freunde und Verwandte, welche mich unterstützen», meint Fabio. Fabio startet in dieser Saison als Rookie in Kategorie X30.

Er startet als Zweitplatzierter ins erste Rennen. Er wird nach dem Start unverschuldet in einem Crash verwickelt und bleibt stehen. Glücklicherweise kann er seinen Kart wieder auf die Piste zurückschieben und das Rennen mit viel Zeitverlust wieder aufnehmen.

Wer ihn bereits abgeschrieben hat, liegt falsch. Die Zuschauer bekommen eine souveräne Aufholjagd präsentiert. Fabio fährt auf den guten 6. Platz. Das zweite Rennen nimmt er mit dem Ziel auf einen Podestplatz in Angriff.

Nach ein paar Runden klopft er bereits beim Führenden Patrick Näscher an und hätte diesen sicher überholt, wäre da nicht plötzlich ein Motorenproblem bei Fabio aufgetaucht.

Schliesslich musste er sich mit dem 3. Platz zufrieden geben. Im Final startete er von ebendiesem Startplatz aus (ergibt sich aus Rennen 1+2) und übernimmt kurz nach dem Start bereits die Führung, welche er von Runde zu Runde ausbaut.

Der Regen wird immer stärker und bereitet Fabio zusehends Mühe, denn das Chassis-Set-Up scheint nicht zu passen für diese besonderen Wetterverhältnisse. Fabio lässt sich nicht beirren und verteidigt seine Führung in überzeugender Manier und fährt seinen Sieg nach Hause.

Durch diesen Sieg gelingt es Fabio die Führung in der Gesamtwertung der Kategorie X30 in der Schweizermeisterschaft weiter auszubauen.

Aktuelle Nachrichten