Rad
Fabian Lienhard gewinnt sechstes Abendrennen

Die Saison 2015 der Brugger Abendrennen verläuft weiterhin spannend. Das sechste Abendrennen brachte im Hauptrennen mit Fabian Lienhard (Steinmaur) den fünften Sieger.

August Widmer
Merken
Drucken
Teilen
Beim Nachwuchs gewann der Junior Manuel Zobrist (ganz rechts) vor Noah Troxler (Nr. 60).

Beim Nachwuchs gewann der Junior Manuel Zobrist (ganz rechts) vor Noah Troxler (Nr. 60).

Neli Widmer

Der Elite-Fahrer Fabian Lienhard (Steinmaur) kam am Mittwoch vor den beiden Ex-Profis Sepp Christen (Gippingen) und Christian Weber (Spreitenbach) zum Erfolg. Lienhard ist damit der fünfte Fahrer, der sich ins Siegerbuch der laufenden Saison eintrug. Einzig Lukas Müller, der Vereinskollege von Lienhard, hat bisher zweimal gewonnen.

Formtest gelungen

Lienhard, der in dieser Abendrennsaison mit der besten Zeit über einen km aufgefallen ist, testete am Mittwoch seine Form im Hinblick auf die am Sonntag in seinem Wohnort stattfindende Schweizermeisterschaft. «Vor Wochenfrist war ich an der Savoyen-Rundfahrt in Frankreich gestürzt und hatte mir dabei an der linken Hand einen Riss im Kahnbein zugezogen. Nachdem ich wegen dieser Verletzung einige Tage aussetzen musste und nachher nur auf der Rolle trainieren konnte, war das Abendrennen für mich ein rennmässiger Test im Hinblick auf die Meisterschaft».

Lienhard gelang am Abendrennen dieser Test und er zeigte mit dem Rennausgang denn auch zufrieden. Er konnte in dem über 55 Runden führenden Rennen am meisten punkten und schwang am Schluss mit drei Zählern Vorsprung vor Sepp Christen obenaus. Der Drittplatzierte Christian Weber verlor bereits 15 Punkte auf das Siegerduo. Weber konnte mit diesem dritten Platz ebenfalls zufrieden sein. Er schloss in der Saisonwertung bis auf zwei Punkte zu dem führenden Reto Stäuble (Sulz) auf. Dieser hatte wegen der ebenfalls am Mittwoch ausgetragenen Schweizermeisterschaft im Einzelzeitfahren auf den Start am Abendrennen verzichtet.

Gansingen gewinnt Vereinsrennen

Im Rennen des lizenzierten Nachwuchses, also bei den Anfängern und Junioren, bei welchen auch die Frauen mitfahren, holte sich Manuel Zobrist (Rupperswil) den Sieg. Es war dies für Zobrist, der in der letzten Saison diese Kategorie mit fünf Erfolgen dominiert hatte, der erste Saisonsieg im Brugger Schachen. Der die Gesamtwertung weiterhin anführende Anfänger Cyrill Steinacher (Sulz) kam als Vierter ins Ziel.

Keine neuen Siegergesichter brachten die beiden Schülerrennen. Beim Rennen der älteren Schülern landeten die Fricktaler durch Dominik Weiss (Sulz) und Keelan Senn (Gansingen) einen Doppelsieg. Für Weiss war es der vierte Sieg in der laufenden Saison. Da überrascht es nicht, dass er die Gesamtwertung klar anführt. Bei den jüngeren Schülern holte sich Jan Christen (Gippingen) erneut den Sieg. Ihm scheint in dieser Saison niemand beikommen zu können. Beim sechsten Start resultierte auch der sechste Sieg. Damit ist Jan Christen ganz klar der Seriensieger der Saison 2015.

Der VMC Gansingen gewann das im Rahmen des Abendrennens dieser Woche ausgetragene «Clubrennen». Die Gansinger schwangen in der Besetzung Ivan Boutellier, Peter Erdin, Peter Oeschger und Anita Oeschger mit fünf Punkten Vorsprung vor dem RB Brugg, dem RMC Wittnau und dem VC Kaisten obenaus.

Wegen des Jugendfestes machen die Abendrennen nun eine Woche Pause. Im Brugger Schachen geht es weiter am 8. Juli. Dann steht Abendrennen Nr. 7 auf dem Programm.

Ergebnisse 6. Brugger Abendrennen 24. Juni 2015:

Elite, Amateure: 1. Fabian Lienhard (Steinmaur), 52,8 km in 1:09:41 (45,463 km/h), 47 Punkte, 2. Sepp Christen (Gippingen) 44, 3. Christian Weber (Spreitenbach) 32, 4. Michi Kyburz (Erlinsbach) 22, 5. Timo Güller (Sulz) 21, 6. Natnael Mesmer (Brugg) 18, 7. Payne Matthew (Solothurn) 17, 8. Albin Vital (Solothurn) 6, 9. Manuel Stocker (Wohlen) 5, 10. Martin Freyer (Seon) 4.

Clubrennen: 1. VMC Gansingen (Erdin, Boutellier, Antia und Peter Oeschger) 38 Punkte, 2. RB Brugg I 33, 3. RMC Wittnau 21, 4. VC Kaisten 15, 5. RB Brugg II 12, 6. RB Brugg III. 10

Junioren, Anfänger, Frauen: 1. Manuel Zobrist (Rupperswil/Junior) 19,2 km in 26:17 (43,83 km/h), 23 Punkte, 2. Noah Troxler (Seon(Junior) 19, 3. Joel Roth (Gränichen/Anfänger) 19, 4. Cyrill Steinacher (Sulz/Anfänger) 18, 5. Nico Eichenberger (Gränichen) 11, 6. Dario Gemperle (Gränichen) 7.

Schüler: Jahrgänge 2001 und 2002: 1. Dominik Weiss (Sulz) 9,6 km in 14:59 (38,443 km/h), 17 Punkte, 2. Keelan Senn (Gansingen) 15, 3. Fabio Christen (Gippingen) 13, 4. Fabian Weiss (Sulz) 5, 5. Jeannot Rey (Gränichen) 4, 6. Joel Burger (Sulz) 3. Ferner: 9. Fiona Eichenberger (Gränichen/1. Mädchen).

Jahrgänge 2003 und jünger: 1. Jan Christen (Gippingen) 5,76 km in 10:23 (33,284 km/h), 12 Punkte, 2. Patrick Frey (Seon) 9, 3. Nicola Zumsteg (Sulz) 5, 4. Max Priemer (Gansingen) 5, 5. Cyrill Weiss (Sulz) 2, 6. Leandro Schleuniger (Klingnau) 2.