Judo
Europacup im Judo mit zwei Bruggern

Michael Kistler -81 Kg vom Ju-Jitsu und Judo Club Brugg hätte es letzten Sonntag benahe wieder aufs Podium an einem Europacup geschafft. Zuletzt wurde er im slowenischen Celje hervorragender Zweiter.

Merken
Drucken
Teilen
Michael Kistler (weiss) gegen Sebastian Green

Michael Kistler (weiss) gegen Sebastian Green

ho

Im ersten Kampf am British Open besiegte Michael Kistler den Einheimischen Sebastian Green klar mit Höchstwertung Ippon. Danach muss er sich in einem engen Duell gegen Stuart McWatt geschlagen geben. Den ersten Hoffnungslaufkampf gegen Osman Hanci (BEL) ging mit drei Wertungen für Kistler und drei Strafen für seinen Gegner wiederum deutlich an den Brugger.

Mit einem weiteren Ippon gegen Daniel Hannerz (DEN) qualifizierte er sich für den Bronzekampf. Die Medallie ging nach einem harten Kampf über die volle Kampfzeit leider nicht an den Kämpfer des JJJC Brugg, sondern an Olle Mattisson (SWE). Trotzdem war dies eine starke Leistung und ein guter fünfter Platz für Michael Kistler.

Mit Tobias Meier -90 Kg war ein weiterer Brugger am Start. Nach einem Auftaktsieg gegen Jamal Petgrave (GBR) musste sich Meier dem routinierten Andrew Burns (GBR) - dem späteren Sieger - mit Ippon geschlagen geben. In der Hoffnungsrunde konnte er das Zepter leider nicht wieder an sich reissen und verlor gegen einen weiteren Engländer, Ashley Mathias, mit zwei Wertungen. Tobias Meier beendete das Turnier somit auf dem siebten Rang.