SB LEAGUE WOMEN

Es geht aufwärts bei den Damen des BC Alte Kanti Aarau

Die Damen des BC Alte Kanti Aarau holen sich zwei wichtige Auswärtssiege.

Die Damen des BC Alte Kanti Aarau holen sich zwei wichtige Auswärtssiege.

Das Damenteam des BC Alte Kanti Aarau (BC AKA) stand dieses Wochenende gleich zwei Mal auswärts auf dem Basketballcourt und holte sich zwei wichtige Siege (gegen Nyon und gegen Nati B-Team Blonay).

Am Samstag reisten die Aarauerinnen nach Nyon. Nach dem Heimsieg vorletzten Samstag gegen Riva war die Ausgangslage für den BC AKA noch besser als bei den letzten Spielen. Erstmals standen Enisa Semanjaku (vorher verletzt) und Miriam Baumann (letzten Sonntag zu Aarau gestossen) auf dem Spielfeld und konnten sogleich das Team vorantreiben.

Das Spiel war von Beginn durch eine gute kollektive Teamleistung geprägt. Besonders in der Defense zeigte sich eine Verbesserung der Leistung auf, welche auch stark durch Baumann (2 OREB, 7 DREB, 9 REB) gefördert wurde. Höchste Führung in der ersten Halbzeit war 18:35 für den BC AKA.

Enisa Semanjaku (r.) kehrte nach ihrer Verletzung aufs Spielfeld zurück.

Enisa Semanjaku (r.) kehrte nach ihrer Verletzung aufs Spielfeld zurück.

Im zweiten Viertel legte das Heimteam etwas zu und verkleinerte den Rückstand bis zur Halbzeit auf 32:40. Die Aarauerinnen kamen jedoch mit einer starken Defense zurück aus der Halbzeitbesprechung und erzielten im Konter einfache Punkte beim gegnerischen Korb.

Viel Selbstvertrauen tanken

Topscorerin der Partie war Szandra McCrory mit 18 Punkte (2/2 2PTS, 4/6 3PTS, 2/4 FT). Das Team holte sich den Sieg mit 87:58 Punkten sicher nach Hause und steigt mit einem erneuten Erfolg auf den aktuellen Zwischenrang 5 (von 9) auf.

«Wir konnten heute im Spiel gegen Nyon Selbstvertrauen gewinnen und als Team stärker auftreten», so ein zufriedener Head Coach Velko Evgeniveski.

Einzug in den Viertelfinal

Am nächsten Tag erwartete das Nati B-Team Blonay die Gäste aus Aarau zum 1/8-Finale des Schweizerischen Cups. Der BC AKA blieb daher gleich vom Samstag auf den Sonntag in der Welschschweiz, um Kräfte für den nächsten Tag zu sparen.

Auch das zweite Spiel dieses Wochenende gegen das Top 3 Team der Nationalliga B ruf von Beginn an nach einem weiteren Sieg der Gäste. Aarau holte sich früh im Spiel einen Vorsprung und konnte die Spielminuten auf alle Spielerinnen verteilen. Das Resultat nach der Halbzeit: 29:49 für den BC AKA.

Besonders das dritte Viertel des Spieles zeigte eine sehr gute Leistung der jungen Nachwuchstalente des BC AKA. Während vier junge Spielerinnen von Aarau auf dem Feld standen, erzielte das Heimteam aus Blonay nur einen 3-Punkte-Wurf aus der Distanz.

Die Damen des BC AKA holten sich den nächsten Cupsieg klar nach Hause und stehen jetzt im Viertelfinale des Patrick Baumann Cups 2019/2020.

Meistgesehen

Artboard 1