Challenge League
Es fehlt nur noch die Unterschrift: Igor Nganga kehrt ins Brügglifeld zurück

Igor Nganga kehrt schon nach einem halben Jahr zum FC Aarau zurück: Nachdem der 29-jährige Kongolese am Freitag den Vertrag mit dem finanziell kriselnden FC Wil aufgelöst hatte, wird er in Aarau heute Samstag aller Voraussicht nach einen Vertrag bis Ende Saison 2018/19 unterschreiben.

Ruedi Kuhn
Merken
Drucken
Teilen
Heute soll Igor Nganga beim FC Aarau einen Vertrag über zweieinhalb Jahre unterschreiben

Heute soll Igor Nganga beim FC Aarau einen Vertrag über zweieinhalb Jahre unterschreiben

Alex Spichale

Der FC Aarau landet einen Transfercoup: Igor Nganga ist zweifellos eine Verstärkung für den Challenge-League-Klub. Der zweikampfstarke Kongolese kann sowohl auf der rechten Abwehrseite als auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden.

Freuen dürfen sich nicht nur Trainer Marco Schällibaum und Sportchef Raimondo Ponte. Freuen dürfen sich auch die FCA-Fans. Nganga war vor seinem Abgang auf diese Saison hin der Publikumsliebling im Brügglifeld.

Heimpremiere im Cup-Viertelfinal

Seinen ersten Einsatz vor heimischer Kulisse wird der Abwehrspieler am Mittwoch, 1. März, im Cup-Viertelfinal gegen den FC Luzern haben. Seine erste Partie mit den Aarauern bestreitet Nganga aber wohl schon am übernächsten Sonntag in Chiasso.