Passiert sei es im eisigen Schneetreiben. Lämmli rutschte bei einem Spaziergang durch seine Aargauer Wohngemeinde auf einer eisigen Stellle aus. «Beim schweren Sturz erklitt er einen Schädelbruch und eine schwere Hirnerschütterung», schreibt Blick.ch.

Lämmlil war acht Jahre Chef der Schweizer Fussballnationalmannschaft und gewann 1993 als Präsident des FC Aarau den Meistertitel. Er befindet sich nun in einer Rehabilitationsklinik und braucht absolute Ruhe. Wie Blick schreibt, wird er Anfang Jahr nochmals gründlich untersucht und dann wird über die nächste Therapie-Massnahmen entschieden.