Schwimmen
Erfolgreiches Wochenende für Schwimmer und Wasserspringer des SC Aarefisch

Am letzten Wochenende standen für die Athleten des Schwimmclub Aarefisch zwei wichtige Wettkämpfe auf dem Programm: Die Klubmeisterschaften in Aarau und für die Wasserspringer die Mannschafts- und Vereinsmeisterschaften.

Merken
Drucken
Teilen
Die Siegerehrung der 4x1250m-Staffel.

Die Siegerehrung der 4x1250m-Staffel.

ho

Klubmeisterschaften Schwimmclub Aarefisch, Aarau

Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen führte der Schwimmclub Aarefisch, Aarau im Freibad Schachen seine Klubmeisterschaften durch. Total 60 Schwimmer und 10 Wasserspringer gaben in ihren Disziplinen alles, um möglichst viele Punkte zu erreichen. So hatten die jüngeren Schwimmer (10 Jahre und jünger) je über Rücken, Brust und Freistil 50m zu absolvieren, während die älteren Athleten einen 4-Kampf über 50m Rücken, Brust, Freistil und Delfin austrugen. Das Programm der Wasserspringer, unabhängig des Alters, umfasste 5 Sprünge aus 5 Sprunggruppen mit unbegrenztem Schwierigkeitsgrad. Davon müssen 2 Sprünge vom 1m, 2 Sprünge vom 3m und einen Sprung vom 5m absolviert werden.

Als Novum wurden an diesen Klubmeisterschaften die Zeiten mit einer Zeitmessanlage gestoppt und erfasst. Ebenfalls ganz neu wurde ein zusätzliches Rennen in das Programm aufgenommen: das Tandem-Rennen. Dabei wurden Zweier-Teams gebildet, bestehend aus je einem älteren, erfahrenen Schwimmer und einem jüngeren Schwimmer aus den Mannschaften Minitalents und Basics. Diese hatten zusammen 100m zurückzulegen. Als Siegerpaar wurden Micha Boxler (Kids) und Giuliana Roca (Basics) mit einem Pokal geehrt.

Klubmeister 2017

Schwimmen: Simone Zwicky und Noah Oskam

Wasserspringen: Vivian Barth und Adrian Zaspel

Mannschafts- und Vereinsmeisterschaften der Region Deutschschweiz, Thun

Mit einer stark verjüngten Mannschaft ersprangen sich die Wasserspringer aus Aarau im zweigeteilten Wettkampf den Silber-Rang. der erste Teil der MVM fand im März in Aarau vom 1m Brett statt und der zweite Teil wurde am letzten Sonntag in Thun ausgetragen. Dort wurden die Punkte vom 3m Brett und der 5m sowie 10m Plattform vergeben. Bei kühlen Außentemperaturen mussten alle Sportler kämpfen, um die Sprünge in guter Qualität ins Wasser zu bringen. Alle Aarefischspringer gaben ihr Bestes und wurden dafür mit der Silbermedaille belohnt.

Mutig zeigten die jüngsten Teilnehmer Leon Kühni, Federico Zannino, Oliver Giger, Benjamin Hawelka, Ansa Misirliougo, Nataly Zwahlen, Rouven Lüscher und Lilian Matter ihre 3m Sprünge trotz wenig Training von dieser Höhe. Noch etwas mehr Mut brauchte es für Lilian und Oliver von der 5m-Plattform, um ihre neuen Sprünge von dieser Höhe zu zeigen.

Die Elitespringerin Vivian Barth sprang neben ihrer Paradedisziplin 3m, auch von der 5m Plattform und zeigte am Anfang der neuen Saison sehr gute Sprünge. Ebenfalls sehr gute Leistungen in ihren Wettkämpfen vom 3m und vom Turm zeigten Adrian Zaspel, Steven Rusnac und Colin Vogler.