Die 19-jährige Waltenschwilerin Selina Koch, Mitglied der Schützengesellschaft Boswil und der Luftgewehrschützen Muri-Freiamt, ist eines der grössten Aargauer Schützentalente. Im Sommer schiesst sie mit dem Sturmgewehr auf die 300-m-Distanz, im Winter setzt sie auf das technische feine Luftgewehrschiessen. Diese Kombination scheint zu passen. Im U21-Final in Aarau dominierte sie nach Belieben und siegte trotz schwachem letztem Schuss mit neun Punkten Vorsprung vor der zwei Jahre jüngeren Oberentfelderin Mario Obrist, einem nächsten grossen Talent im Aargauischen Schiesssportverband.

Enttäuschung für Nationalkaderathletin

Nach klar bestem Qualifikationsresultat schien der Weg für Chiara Leone zum ersten Aargauer Meistertitel bei den Frauen frei zu sein. Doch die 21-jährige Internationale begann schwach und suchte vergeblich nach dem Flow. An ihrer Seite schoss Titelverteidigerin Darunee Frossard mit einer Ausnahme auf hohem Niveau und liess Leone nie herankommen. „Das war für mich ein Testwettkampf, in dem ich einen Monat vor der EM kleine Sachen testete“, suchte die Fricktalerin enttäuscht nach einer Erklärung. „Aber es wollte einfach nicht laufen. Dieser Final ist mir gründlich misslungen.“

Stattdessen strahlte Frossard: „Ich hatte den Titel abgeschrieben und rechnete mit einem Duell mit meiner Teamkollegen Désirée Schäfer.“ Der 14. Schuss ging mit 8,7 Punkten für ihre Verhältnisse ziemlich daneben. „Ansonsten gelang mit der Final gut“, kommentierte die Wettingerin ihren Sieg mit 2,4 Zähler Vorsprung.

Die Wettingerin Darunee Frossard steigerte sich im Final und verteidigte ihren Aargauer Meistertitel überraschend sicher.

Die Wettingerin Darunee Frossard steigerte sich im Final und verteidigte ihren Aargauer Meistertitel überraschend sicher.

Am spannendsten verlief der Final der Männer. Obwohl Titelverteidiger Ivan Füglister die Führung nach 16 von 24 Schüssen an Nicola Bendig abgeben musste, schien er seine Nerven im Zügel zu haben. In der Schlussphase traf er klar am besten und regelmässigsten. Weil Bendig absackte, eroberte überraschend der Schöftler Marc Schnider Silber. Füglister atmete am Schluss auf: „So nervös war ich noch nie, mein Zeigfinger zitterte am Abzug.“ Der Nussbaumer steckt zurzeit im Militärdienst und trainiert zuletzt kaum.

Weiteres Talent und Routinier

Die U17-Konkurrenz meisterte die Oberwynentalerin Saskia Zoller mit deutlichem Vorsprung. Das 16-jährige Talent von der Burg feierte seinen ersten Aargauer Meistertitel. Bei den U15-Junioren belegte der starke Nachwuchs der Feldschützen Obersiggenthal alle drei Podestplätze. Den Seniorentitel sicherte sich zu früher Morgenstunde der Hallwiler Routinier Rolf Denzler.