FC Aarau

Entwarnung bei FCA-Profis: Thaler nicht mehr im Spital, Hammerich wieder auf dem Platz

Marco Thaler musste gestern verletzt raus.

Marco Thaler musste gestern verletzt raus.

Zwei FC-Aarau-Spieler, Marco Thaler und Mats Hammerich mussten gestern das Feld verletzt verlassen. Bei beiden kann nun vorsichtige Entwarnung gegeben werden: Thaler konnte das Spital verlassen, Hammerich ist wieder auf dem Platz.

Bange Momente im Heimspiel des FC Aarau gegen Wil: Mitte der zweiten Halbzeit geht Innenverteidiger Marco Thaler plötzlich zu Boden, muss vom Platz geführt und direkt ins Kantonsspital Aarau gebracht werden. Verdacht auf Hirnerschütterung. Dazu konnte Thaler auf einem Auge kaum mehr sehen. Am Tag danach gibt es von FCA-Seite leichte Entwarnung: Thaler konnte das Spital wieder verlassen, die Sehkraft auf dem linken Auge ist wieder voll da und eine schwere Hirnerschütterung kann wohl ausgeschlossen werden. Ein längerer Ausfall des immer wieder von Verletzungen geplagten Innenverteidigers droht nicht. Eventuell kann Thaler, wenn die Kopfschmerzen abgeklungen sind, schon Ende Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Die Bilder zum Spiel gegen Wil:

Auch bei Mats Hammerich, dem aufstrebenden Eigengewächs im zentralen Mittelfeld, gibt es Entwarnung: Seine Muskelbeschwerden im Oberschenkel, wegen denen er vom Platz musste, waren «nur» Krämpfe. Das Auslaufen am Tag nach dem Spiel machte Hammerich normal mit, seinem Einsatz im nächsten Spiel in Winterthur steht nichts im Wege.

Meistgesehen

Artboard 1