Handball
Endingen ringt Suhr Aarau nieder – und steht vor dem Aufstieg in die NLA

Im mit Spannung erwarteten NLB-Spitzenspiel bezwingt der TV Endingen den HSC Suhr Aarau mit 30:29 und übernimmt somit zwei Runden vor Schluss die Tabellenführung.

Drucken
Patrick Strebel (Mitte, Suhr) gegen Goalie Dominic Rosenberg (links) und Sebastian Kaiser (rechts, beide Endingen).

Patrick Strebel (Mitte, Suhr) gegen Goalie Dominic Rosenberg (links) und Sebastian Kaiser (rechts, beide Endingen).

Foto Wagner

In einem intensiven Spiel vor 1550 Zuschauern im Wettinger Tägerhard führte Endingen bereits zur Pause mit einem Tor Vorsprung (14:13). Vier Sekunden vor Schluss bot sich Suhr Aarau mit einem Freiwurf die Chance zum Ausgleich, doch der überragende Goalie Rosenberg lenkte den Ball an den Pfosten.

Endingen hat in der Tabelle nun einen Vorsprung von zwei Punkten auf den HSC Suhr Aarau, die Aarauer weisen aber nach wie vor das klar bessere Torverhältnis auf. Noch bleiben in der NLB zwei Runden zu spielen. Das erstplatzierte Team steigt direkt in die NLA auf, der Zweitplatzierte muss in der Barrage gegen den A-Ligisten Lakers Stäfa antreten.

Aktuelle Nachrichten