Handball

Endingen quält sich gegen Kadetten zum Sieg

Christian Riechsteiner bei einem der drei Torerfolge. Foto: Gisin

Christian Riechsteiner bei einem der drei Torerfolge. Foto: Gisin

Gegen den Kadettennachwuchs tat sich Endingen unerwartet schwer und vergab beinahe einen 5-Tore-Vorsprung. Am Ende resultierte ein knapper 30:29-Sieg. Endingen steht dadurch nun mit vier Punkten Vorsprung auf den RTV Basel an zweiter Stelle.

Der TV Endingen musste am Sonntag gegen die SG GS/Kadetten Espoirs SH antreten, dass Farmteam der Kadetten Schaffhausen. Man konnte also gespannt sein wer auf Schaffhauser Seite auflaufen würde, denn die erste Mannschaft hatte Spielfrei. Doch ausser Dimitrj Küttel und Sergio Muggli war niemand im Aufgebot. Zudem verletzte sich der wendige Spielmacher nach 20 Minuten.

Kadetten gerne in Aussenseiterrolle

Dementsprechend waren die Schaffhauser Aussenseiter in dieser Partie und diese Rolle passte ihnen, mit einer Manndeckung, die ganze erste Halbzeit, versuchten Sie die Endinger aus dem Takt zu bringen. Klar verpasste Chancen im Angriff und zu viele Zweiminutenstrafen gegen die Mannschaft taten das übrige. Doch die 6:9 Führung der Schaffhauser war wie ein Weckzeichen für die Endinger, im Angriff funktionierte die Achse Pejkovic/Sudzum zusammen mit Lukas Riechsteiner immer besser und es wurde ein Tor nach dem anderen aufgeholt.

Abwehr steigerte sich

Zudem packte man in der Abwehr immer besser zu, Sebastian Kaiser hier war nach seiner Einwechslung ein sicherer Part und gab die nötige Sicherheit. Dank dieser Steigerung konnte zur Pause eine 16:13 Führung erkämpft werden.

Ausgeglichene zweite Halbzeit

Die zweite Halbzeit begann sehr gut für die Heimmannschaft, ein schnelles Tor für die Endinger in Überzahl und der Vorsprung wurde auf vier Tore ausgebaut. Doch die Schaffhauser gaben sich nicht so schnell geschlagen. Immer wieder kamen Sie auf zwei bis drei Tore heran, bis zur 43 Minute als der TV Endingen das erste Mal mit fünf Toren in Führung gehen konnte.

5-Tore-Führung schmilzt

Die restlichen zu spielenden Minuten sollten also ruhiger verlaufen, es kam jedoch wieder völlig anders. Die Espoirs kämpften sich bis zur 55 Minuten auf zwei Tore ran, sollte die Endinger den sicher geglaubten Sieg aufs Spiel setzen. Die Spannung war nun auch für die Zuschauer nicht mehr zum aushalten, ein Tor von Jan Burkhard und die Endinger konnten sich wieder über eine Dreitoreführung freuen.Trotzdem kam der Gegner nochmals auf ein Tor heran, ein Tor von Kreisläufer Pejkovic und Nemanja Sudzum sollte jedoch den Sieg auf die sichere Bahn bringen. So resultierte ein schlussendlich hart erkämpfter 30:29 Sieg.

Zweiter Platz gesichert

Durch diesen Sieg und der Niederlage des RTV Basel gegen den SC Siggenthal sind die Endinger nun vier Punkte vor den Baslern auf dem zweiten Platz. Weiterhin auf dem ersten Platz ist der HSC Suhr Aarau.

Derby gegen Möhlin

Nächsten Samstag muss der TV Endingen auswärts zum Derby gegen den TV Möhlin antreten, ein Sieg und der Saisonstart kann definitiv als gelungen angesehen werden.

Cupauslosung mit 2.-Liga-Gegner

Im Cup müssen die Endinger gegen einen alten Bekannten, den KTV Muotathal. Allerdings geht es gegen die zweite Mannschaft der Innerschweizer, wo die Endinger Favorit sein werden. Die 2. Mannschaft der Muotathaler sind die letzten verbleibenden 2. Ligisten, die sich sicher über den NLB-Gegner aus der Spitzengruppe freuen werden. Die 1/16 Finals müssen bis zum 6. November ausgetragen werden, das Spieldatum ist noch nicht klar.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1