Handball

Endingen gewinnt, Suhr Aarau bleibt chancenlos

Der TV Endingen feiert einen Sieg. (archiv)

Der TV Endingen feiert einen Sieg. (archiv)

Der TV Endingen siegt im letzten Spiel der Qualifikation gegen Amicitia mit 32:26. HSC Suhr Aarau hat mit dem 25:36 gegen Pfadi Winterthur die sechste Niederlage in Serie bezogen.

Der Abstiegskandidat Endingen verbuchte gestern den ersten Sieg in der Qualifikation. Auswärts bezwang das Team von Trainer Zoltan Cordas Amicitia Zürich mit 32:26.

«Das Team hat gefightet, als ob es um den Titel ginge», sagte Christian Villiger, Medienverantwortlicher des TVE, gestern nach dem Spiel. Die Spieler seien hochmotiviert und taktisch gut eingestellt ins Spiel gegangen. Mit einer soliden Deckung und einer offensiveren Ausrichtung in der zweiten Hälfte legten die Endinger den Grundstein für den Sieg.

Eine herausragende Leistung zeigte der junge Lukas Riechsteiner, der 50 Minuten im Spiel war und zwei Tore erzielte. Massgeblich am Sieg beteiligt war auch der 12-fache Torschütze Marvin Lier.

Suhr Aarau bald im Rückstand

Das Treffen zwischen dem Zweiten und dem Zweitletzten der Nationalliga A hat den erwartet einseitigen Verlauf genommen. Die Winterthurer, die sich diese Saison wieder im Playoff-Final mit den Kadetten Schaffhausen messen wollen, waren in jeder Beziehung deutlich stärker.

Suhr Aarau lag einmal in Führung, nach dem 2:1 geriet der Aussenseiter aber umgehend 2:5 in Rückstand. Die Distanz wuchs stetig an, bis sie in der 43. Minute beim 25:15 erstmals zehn Tore betrug. 13 Treffer war dann (mehrmals) der maximale Abstand.

Gute Spielmacher

In dieser Verfassung und Besetzung werden die Aargauer sehr hart um den Ligaerhalt zu kämpfen haben. Am meisten Wirkung erbrachten gestern die Spielmacher: zuerst Manuel Reichlin, eigentlich ein Kreisläufer, in der ersten Halbzeit sowie nach der Pause der 18-jährige Patrick Romann, der seine ersten vier Würfe im Tor unter brachte und insgesamt für seine fünf Treffer sieben Würfe brauchte. Ansonsten kam vom Rückraum wenig. Spielertrainer Björn Navarin, auf dem in der Regel die meiste Last liegt, hatte in der ersten Halbzeit einige Ballverluste.

Beide Aargauer Teams kämpfen gegen den Abstieg aus der NLA. Der HSC Suhr Aarau ist momentan auf dem Zweitletzten Rang zu finden, Endingen geht als Schlusslicht in die Abstiegsrunde.

Meistgesehen

Artboard 1