In den Spielen gegen Steffisburg, Möhlin und Espoirs Schaffhausen waren auch positive Ansätze zu sehen. Nun gilt es, dieses Puzzle zusammen zu fügen, um die Lakers Stäfa ernsthaft zu fordern. Schon in der Vorrunde gelang es der HSG überraschenden dem Tabellenzweiten mit 25:25-Unentschieden einen Punkt abzunehmen.

Im diesem Spiel sind die Zürcher der klare Favorit. Die HSG Siggenthal muss unbedingt punkten, damit sie im Verlauf der Meisterschaft nicht noch weiter in den Tabellenkeller rutscht. Mit dem Heimvorteil im Rücken und lautstarker Unterstützung ist eine erneute Überraschung möglich.

Die Lakers Stäfa konnten im Spiel vom Sonntag gegen den TV Birsfelden einen hohen 34:20-Heimsieg feiern. Sie scheinen in Form zu sein und kommen mit viel Selbstvertrauen in die Badener Aue. Ihrem Ziel, mindestens den Barrageplatz in die NLA zu erreichen, möchten sie mit einem weiteren Sieg näher kommen.

Um 17.15 Uhr startet der Apréro «Siggentalk» für alle Sponsoren, Saisonkartenbesitzer und SCS 100er-Club Mitglieder.