Wohlen-Triumph in Neuenburg
Einzelkritik: Vorlagen-König Schultz, Eiskalter Pacar und zwei starke Debütanten

Diese Nacht in Neuenburg ist magisch: Wohlen gewinnt gegen Xamax mit 4:1. Ebenso eindrücklich sind aber die individuellen Leistungen der Freiämter. Gleich fünfmal wird die Note 5,5 in der Einzelbewertung verteilt.

Calvin Stettler
Merken
Drucken
Teilen
Bereitet in Neuenburg gleich drei Tore vor: Wohlen-Captain Alain Schultz.

Bereitet in Neuenburg gleich drei Tore vor: Wohlen-Captain Alain Schultz.

Steffen Schmidt/freshfocus
Joel Kiassumbua: Note 5,5 Der kongolesische Nationalspieler pariert auch in Neuenburg zuverlässig alle Bälle, die auf sein Gehäuse kommen. Beim Elfmeter machtlos.
14 Bilder
Davide Giampà: Note 5 Wird nicht auf der rechten Aussenbahn, sondern in der Innenverteidigung eingesetzt. Eine Umstellung die fruchtet, Giampà liefert eine starke Darbietung ab. Einziger Wehrmutstropfen: Er verschuldet den Elfmeter.
Noah Loosli: Note 5 Egal, wer oder was auf Noah Loosli zukommt. Der 19-Jährige räumt ab. Konsequent und ohne Rücksicht auf Verluste. Hat in Neuenburg wieder einen grossen Anteil daran, dass die Stabilität der Abwehr nach dem Match gerühmt wird.
Florian Stahel: Note 5,5 Tritt so auf, wie das ein Routinier in wichtigen Momenten machen muss: stillsicher und konsequent. Krönt seine formidable Abwehrleistung mit einem Tor.
Miguel Castroman: Note 4,5 Es ist kein schlechter Auftritt von Mittelfeldspieler Castroman. Heute aber ist sein Einfluss überschaubar.
Nils von Niederhäusern: Note 5,5 Richtig starkes Debüt von FCZ-Leihgabe von Niederhäusern. Der 20-Jährige versprüht reichlich Offensivdrang, ohne dabei die Defensivarbeit zu vernachlässigen. Gar Xamax-Aushängeschild Nuzzolo bringt er zum Verzweifeln.
Nico Abegglen: Note 5 Der 26-Jährige galt in den letzten Wochen als Verlierer, weil es ihm oft an Durchsetzungskraft fehlte. In Neuenburg scheint Abegglen wie verwandelt. Spritzig, überraschend, mutig. Diesen Abegglen wollen wir sehen!
Marko Bicvic: Note: 5 Dass Bicvic in Neuenburg sein Debüt im Wohler Dress gibt, geht fast ein wenig unter. Sein Auftritt ist aber ebenso erfreulich wie jener des ganzen Teams. Schon jetzt laufen die Fäden beim 25-Jährigen zusammen. Kein schlechtes Zeichen.
Janick Kamber: Note 5 Lange wirkte Kamber gehemmt, nicht so frech und agil wie noch beim FC Biel. In Neuenburg aber zeigt er, dass er doch noch ganz der Alte sein kann. Rackert auf der linken Seite und hat einige gute Aktionen. Vorne wie hinten.
Alain Schultz: Note 5,5 Dreimal gibt Schultz den entscheidenden Pass zum Tor. Ein überragender Wert. Auch sonst arbeitet der Captain wie gewohnt viel und steht am Ursprung vieler guten Aktionen.
Janko Pacar: Note 5,5 Diesen Pacar versprachen sich die Wohler Verantwortlichen bei dessen Verpflichtung im Sommer. Lange hatte Pacar vor allem mit sich zu kämpfen. In Neuenburg aber zeigt er endlich, wie wertvoll er für die Freiämter sein kann. Ihm gelingt der Doppelpack.
Marko Muslin: Note 4,5 Kommt in der 66. Minute für Abegglen. Findet schnell den Zugang zum Spiel und räumt im Zentrum zuverlässig ab.
Marko Dangubic: Keine Note Ersetzt in der 82. Minute Doppeltorschütze Pacar. Ein zu kurzer Einsatz für eine Bewertung.
Sead Hajrovic: Keine Note Wird in der 85. Minute für Giampà eingewechselt. Ein zu kurzer Einsatz für eine Bewertung.

Joel Kiassumbua: Note 5,5 Der kongolesische Nationalspieler pariert auch in Neuenburg zuverlässig alle Bälle, die auf sein Gehäuse kommen. Beim Elfmeter machtlos.

Zur Verfügung gestellt