Einzelkritik
Thaler darf mit seiner Rückkehr zufrieden sein, der Rest hat viel Luft nach oben: Das sind die FCA-Noten zum Spiel gegen Yverdon

Der FC Aarau müht sich gegen Aufsteiger Yverdon zu einem 1:1-Unentschieden. Die Offensive präsentiert sich dabei als laues Lüftchen. Gleich mehrere Aarauer Akteure erwischen einen schwachen Abend.

Nik Dömer
Drucken
Teilen

freshfocus

Simon Enzler, Note 4,5

Erwischte einen undankbaren Abend. Eine solide Partie ohne Schnitzer, aber mangels Torgefahr konnte er sich bei kaum einer Szene auszeichnen. Beim Gegentor war er machtlos.

freshfocus

Marco Thaler, Note 5

Kehrte nach seinem Kreuzbandriss zum ersten Mal seit 19(!) Monaten wieder zurück in die Startelf. Bis auf einen Fehlpass, der nach 30 Minuten beinahe zum Gegentor führte, war es ein konzentrierter Auftritt ohne Fehler. Kurz vor Schluss musste er sich sichtlich erschöpft auswechseln lassen.

freshfocus

Jérôme Thiesson, Note 3

Nachdem Jérôme Thiesson zuletzt zweimal nicht in der Startelf gesetzt war, durfte er gegen Yverdon wieder von Anfang an ran. Doch der Routinier dürfte kaum zufrieden sein mit seiner Leistung. Nach 50 Minuten verschätzte er sich bei einer Ecke und gewährte damit dem Gegner den entscheidenden Kopfball, der zum Gegentreffer führte. In der Vorwärtsbewegung fanden seine Bälle zudem oft keinen Abnehmer.

freshfocus

Leon Bergsma 4,5

Liess Koro Koné in der ersten Halbzeit im Strafraum frei zum Abschluss kommen. Glück, dass der Yverdon-Spieler den Ball nicht richtig traf, sonst hätte dieser Abend aus Aarauer Sicht wohl mit einer Niederlage geendet. Ansonsten war sein Auftritt nach dem schwachen Spiel gegen Vaduz verbessert.

freshfocus

Bastien Conus, Note 4

Er lief und ackerte über 90 Minuten, aber es wollte ihm einfach kaum was gelingen. Kleiner Trostpreis: Sein langer Ball in die Spitze führte in der 93. Minute zum Eckball, der den Ausgleich ermöglichte.

freshfocus

Allen Njie, Note 3

Es war nicht der Abend von Allen Njie. Reihenweise versprangen ihm dabei die Bälle. Von seiner sonst so dominanten Spielweise im Mittelfeld war kaum etwas zu sehen. Logische Folge: Er wurde in der 74. Minute ausgewechselt.

freshfocus

Olivier Jäckle, Note 4

Am ratlosen Aarauer Auftritt trug auch Olivier Jäckle eine Teilschuld. Der Aarauer Taktgeber vermochte Yverdons Bollwerk nicht zu knacken, die genialen Pässe suchte man vergeblich. Dabei wäre sein feines Füsschen bei einer solch zähen Angelegenheit besonders gefragt gewesen.

freshfocus

Liridon Balaj, Note 4

Er powerte auf der linken Seite, doch rannte immer wieder gegen die Wand. Sein Tempo und seine Technik reichten an diesem Abend nicht, um aussichtsreiche Abschlusspositionen zu erarbeiten. Dies lag allerdings auch an der fehlenden Unterstützung der Mitspieler. Nach 75. Minute musste er für Marco Aratore weichen.

freshfocus

Donat Rrudhani, Note 4,5

Suchte als einziger Aarauer öfters den Abschluss, konnte dabei jedoch keinen Torschuss verzeichnen. Ein beherzter Auftritt, mehr aber auch nicht.

freshfocus

Shkelzen Gashi, Note 3,5

Lancierte seine Mitspieler im Strafraum vereinzelt mit guten Pässen, dabei blieb es dann aber auch. Nach 57. Minute endete sein glanzloser Arbeitstag, bei dem er keinen Schuss aufs gegnerische Tor abgab. Von einem Spieler vom Format Gashi muss da mehr kommen.

freshfocus

Mickael Almeida, Note 3,5

Er lieferte mehrheitlich eine unauffällige Partie ab, was auf seiner Position keinem Lob gleichkommt. Offensiv fehlte ihm die Durchschlagskraft, er wurde im Strafraum gleich mehrfach abgedrängt. Damit kann er nicht zufrieden sein.

freshfocus

Kevin Spadanuda, Note 4,5

Kam mangels Trainingspraxis erst in der 57. Minute für Shkelzen Gashi aufs Feld und sorgte sofort für Torgefahr. Dass er am Schluss den Eckball von Marco Aratore entscheidend mit dem Kopf verlängerte, spricht für seine Form. Für den FCA ist er momentan unverzichtbar.

freshfocus

Marco Aratore, keine Note

Kam in der 75. Minute für Liridon Balaj ins Spiel. Zu kurzer Einsatz für eine Note.

freshfocus

Imran Bunjaku, keine Note

Kam in der 75. Minute für Allen Njie zu seinem Début im Dress des FC Aarau. In der Nachspielzeit gelang ihm dann tatsächlich in seinem ersten Spiel der Ausgleich. Ansonsten war es aber ein zu kurzer Einsatz für eine Note.

Silvan Schwegler, keine Note

Ersetzte in der 80. Minute den angeschlagenen Marco Thaler. Zu kurzer Einsatz für eine Note.

Aktuelle Nachrichten