Inlinehockey

Eine weitere Pleite für Rothrist

Rothrist verliert gegen La Tour.

Rothrist verliert gegen La Tour.

Im dritten Spiel nach der Sommerpause kassierte die zweite Mannschaft des IHC Rothrist die dritte deftige Niederlage. Gegen den NLA-Absteiger und momentanen Co-Leader La Tour setzte es auf der Dörfli-Arena eine 4:14-Pleite ab.

Im ersten Drittel war die Partie bereits entschieden. La Tours Topskorer Didier Mancini und Thomas Dupraz spielten die Rothrister Abwehr ein ums andere Mal schwindlig und sorgten für die 4:0-Führung nach 12 Minuten. Romain Nicolas und Timothée Vesin waren für den 6:0-Pausenstand nach dem ersten Drittel verantwortlich. Im Mittelabschnitt nahm La Tour das Tempo zurück. Dadurch wurde die Partie ausgeglichener. In der 26. Minute gelang Michael Stählin das erste Tor für Rothrist zum 1:6. Postwendendend stellte La Tour durch Timothée Vesin und Thomas Dupraz auf 1:8. Yannik Rickli sorgte mit dem 2:8 dafür, dass das Mitteldrittel resultatmässig ausgeglichen war.

Obschon die Waadtländer mit nur zwei Linien antraten – Rothrist mit drei kompletten – dominierten sie auch im Schlussdrittel und führten nun 10:2. Davis Jaeggi und Michael Stählin verkürzten auf 4:10. Bis zum Ende jubelten die Gäste noch viermal. Didier Minacci buchte total neun Skorerpunkte.

Da die Konkurrenten um einen Playoff-Platz, Rothenfluh und La Baroche, ihre Spiele gewannen, droht Rothrist II das Play-Out gegen Avenches. Mit einem Sieg bei La Broye könnte man die Play-Off-Qualifikation aber noch schaffen. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1