Einzelkritik FC Wohlen
Eine fast perfekte Teamleistung zum Saisonauftakt

Zum Auftakt der Challenge-League-Rückrunde gewann der FC Wohlen in Wil mit 2:0. Beim überzeugenden Sieg vermochte die gesamte Mannschaft der Freiämter überzeugen. Mario Bühler und Joel Kiassumbua stachen dabei heraus.

Fabian Sangines
Drucken
Teilen
War einmal mehr ein sicherer Rückhalt für den FC Wohlen: Joel Kiassumbua

War einmal mehr ein sicherer Rückhalt für den FC Wohlen: Joel Kiassumbua

foto-net / Alexander Wagner
Joel Kiassumbua: Note 5,5 Bombensicherer Wert. Hatte wenig Arbeit, was kam erledigte der 22-Jährige jedoch mit Bravour. Sehr sicher bei hohen Bällen.
14 Bilder
Marjan Urtic: Note 4,5 Defensiv solid, bot im Spiel nach vorne jedoch wenig an. Am auffälligsten war seine Nick Carter ähnliche Frisur…
Mario Bühler: Note 5,5 Hinten bärenstark, vorne Vollstrecker. Besser hätte das Spiel für den ehemaligen FC-Luzern-Junior kaum laufen können.
Alban Pnishi: Note 5 Hatte zu Beginn einige Wackler im Spiel, steigerte sich aber - wie auch der Rest vom Team - und machte dem Gegner die Tür zum Tor zu.
Dylan Stadelmann: Note 5 Kämpfte wie immer, als ginge es um Leben und Tod. Hielt hinten dicht, lieferte einen traumhaften Assist zu Buess’ Führungstor, leistete sich jedoch im Aufbauspiel einige (ungestrafte) Schnitzer.
Joël Geissmann: Note 4 Unauffällig - Im positiven, wie auch im negativen Sinne.
Simon Grether: Note 5 Gute Partie des Pezzoni-Vertreters. Stellte sich in den Dienst der Mannschaft, warf sich in jeden Zweikampf und verlor kaum einen Ball.
Mergim Brahimi: Note 3,5 Blieb blass und wurde zur Pause durch Neuzugang Claudio Holenstein ersetzt. Auch Brahimi kann mehr, als er in der Wiler Kälte gezeigt hat - viel mehr sogar.
Alain Schultz: Note 4,5 Trat fast nur bei Standards in Erscheinung, steuerte so dafür den Assist für das zweite FCW-Tor bei. Aber von ihm wird in der Rückrunde sicher noch mehr kommen.
Samir Ramizi: Note 5 Ständiger Unruheherd in der Defensive des FC Wil. Hatte Pech, dass sein Tor zum vermeintlichen 3:0 zu Unrecht aberkannt wurde und dass sein Schuss in der Nachspielzeit an den Pfosten klatschte.
Roman Buess: Note 5 Erledigte seinen Job bereits nach 13 Minuten: Er traf zur Führung für Wohlen. Auch ansonsten bemüht und aktiv - guter Auftritt des ehemaligen FCB-Juniors.
Claudio Holenstein: Note 4,5 Wurde in der Pause für den beinahe unsichtbaren Brahimi eingewechselt. War gegen seine ex-Teamkollegen bemüht, fast schon übermotiviert. Verstolperte so einige Bälle, sorgte aber immerhin für Gefahr.
Simone Rapp: Note 4 Kam in der 73. Minute für Schultz. Konnte sich kaum in Szene setzen.
Haxhi Neziraj: keine Note In der 88. Minute für Buess eingewechselt. Einsatz zu kurz für eine Bewertung.

Joel Kiassumbua: Note 5,5 Bombensicherer Wert. Hatte wenig Arbeit, was kam erledigte der 22-Jährige jedoch mit Bravour. Sehr sicher bei hohen Bällen.

Alexander Wagner

Aktuelle Nachrichten