Video-Highlights
Ein Traumtor und ein historischer Sieg: Die Highlights zum 2:1 gegen Servette

Unerwarteterweise kann Aarau das Spitzenspiel in Genf für sich entscheiden. Obwohl Servette früh in Führung geht und mit einigen Grosschancen aufwarten kann, kämpft sich das Team von Trainer Patrick Rahmen zurück. Kurz vor Schluss netzt Gianluca Frontino per Fallrückzieher zum 2:1 ein und sicher seinem Team so den historischen Sieg. Hier finden Sie sein Kunststück und die weiteren Highlights der Partie im Video.

Larissa Gassmann
Merken
Drucken
Teilen
Servette - FC Aarau (27.04.2019)
10 Bilder
Varol Tasar (l.), Giuseppe Leo (2.v.l.) feiern Nicolas Schindelholz (3.v.l.) während die Servettiens nur noch verdutzt schauen können.
Nicolas Schindelholz (2.v.l.) erzielt das entscheidende 2:1.
Varol Tasar (l.) wird von Miroslav Stevanovic (r.) bedrängt und um die Kugel gebracht.
Alex Schalk (l.) versucht Raoul Giger (r.) den Ball abzuluchsen.
Koro Kone (l.) kann den Ball fast an Giuseppe Leo (M.) und Torhüter Djordje Nikolic (r.) vorbeibringen und das 2:0 erzielen.
Goran Karanovic (l.) kriegt die Kugel nicht an Jeremy Frick (M.) vorbei.
Zuerst kann Nikolic (M.) noch parieren, doch dann trifft Schalk per Nachschuss zum 1:0 für Servette.
Luftsprünge: Alex Schalk bejubelt seinen Treffer zum 1:0.
Raoul Giger (l.) läuft Dennis Iapichino (r.) davon.

Servette - FC Aarau (27.04.2019)

freshfocus

25. Minute: Was ist denn da los? Das Unheil beginnt bei Varol Tasar, dem Miroslav Stevanovic entwischen kann. Der Ball landet bei Koro Kone, der von Nicolas Schindelholz zwar agressiv gedeckt wird, es aber trotzdem schafft, an den mittlerweile freigelaufenen Stevanovic abzugeben. Es kommt wie es kommen muss: der Ball findet zu Alex Schalk, der völlig frei steht, weil Giuseppe Leo sich offenbar dazu entscheidet, den Raum zu decken, statt mit seinem ehemaligen Schützling mitzulaufen, für den sich sonst aber auch niemand verantwortlich fühlt. Um das ganze Chaos dann auch noch zu krönen erzielt der bei einem Klärungsversuch von Schindelholz angeschossene Raoul Giger fast noch ein Eigentor.

26. Minute: Und wieder dieser Miroslav Stevanovic! Nach einem Eckball schleicht sich Stevanovic an seinen Bewachern vorbei und leitet per Kopf weiter an Alex Schalk, der zuvor noch von Marco Schneuwly rigoros bewacht wurde, sich dann aber doch frei positionieren konnte und in die kurze Ecke über den am Boden liegenden Djordje Nikolic zum 1:0 für Servette einnetzen kann.

52. Minute: Offenbar haben die Aarauer doch dazugelernt. Gegen die gut formierte Truppe kann Miroslav Stevanovic es nur aus der Distanz versuchen, sein Schuss ist für Torhüter Nikolic problemlos haltbar.

67. Minute: Ein weiter Abstoss von Nikolic landet bei Raoul Giger, dieser schickt den frei stehenden Gianluca Frontino auf die Reise, der aus der Distanz abzieht. Servette-Torhüter Jérémy Frick lässt sich davon allerdings nicht aus der Ruhe bringen.

68. Minute: Auch Servette ist in der Defensivbewegung nicht fehlerlos - 1:1 für Aarau. Olivier Jäckle verwirrt gleich zwei Grenats mit seinen hohen Bällen und passt zu Marco Schneuwly, der ihm Zeit gibt, sich in den freien Raum in der rechten Abwehrseite zu schleichen, von wo aus er den gut stehenden Gianluca Frontino wunderbar bedienen kann.

73. Minute: Nun ist Aarau hellwach. Ein weiter Freistoss von Markus Neumayr bringt den Servette-Torhüter in Bedrägnis. Ohne einen weiteren Ballkontakt landet der Ball fast im Netz.

73. Minute: Und dann das historische Tor. Obwohl Servette zuerst vor allem auf der linken Abwehrseite stark präsent ist, bleibt der ganz aussen stehende Markus Neumayr unbemerkt, weil Gianluca Frontino die Aufmerksamkeit der Grenats mit einem klugen Pass geschickt auf die andere Seite leitet. So kann dieser mit einem hohen Pass bedient werden und den Ball zu Nicolas Schindelholz leiten, der mit einem Fallrückzieher eiskalt einnetzt. Was für ein wunderschöner Spielzug und was für ein Tor!

Das komplette Highlight-Video:

Die Stimmen zum Spiel: