78:77 siegte das Team von Milenko Tomic gegen das noch immer punktlose Meyrin. Zur Pause lagen die Aarauer, deren bester Schütze einmal mehr der Slowene Dejan Hohler (16 Punkte) war, noch mit 33:46 im Hintertreffen, ehe sie die Partie in den zweiten 20 Minuten drehen konnten. Nach vier Runden stehen die Aarauer auf dem fünften Tabellenrang.