Handball
Drei Spiele in acht Tagen: Baden trifft in Spiel Nr. 2 auf Birsfelden

Mit zwei Punkten aus der Westschweiz im Gepäck reist Städtli 1 am Donnerstag ins Baselbiet.

Drucken
Teilen
Jubeln die Badner Patrick Schweizer und Remo Hostrasser auch in Birsfelden?

Jubeln die Badner Patrick Schweizer und Remo Hostrasser auch in Birsfelden?

Alexander Wagner

Während Städtli 1 am Samstag trotz verschlafenem Start schliesslich einen klaren Sieg einfuhr, lief es dem nächsten Gastgeber weniger gut: 30:29 hatten die Birsfelder im Vierpunkte-Spiel gegen die SG Yellow/Pfadi Winterthur das Nachsehen – was die Baselbieter auf Platz 12 und mit nur vier Punkten aus neun Partien in sehr ungemütlicher Nähe zum Abstiegsstrudel verharren lässt.

Welche Parole für das Wochentags-Heimspiel gegen den STV Baden ausgegeben wird, kann man sich unschwer vorstellen. Unterschätzen darf man die Birsfelder definitiv nicht. In der vergangenen Saison schaute für Städtli 1 zwar ein souveräner 18:27-Auswärtssieg heraus, aber zu Hause in der Aue setzte es eine umso ärgerlichere Niederlage mit einem Tor Unterschied.

Besonderes Augenmerk verdienen aus Badener Sicht die Topshooter Timon Mikula (45 Tore bisher) und Mads Boie Thomsen (47 Tore). Diese beiden sowie den TVB-Captain Joël Sala gilt es in den Griff zu bekommen – mit einer diesmal von Beginn weg konzentrierten Mannschaftsleistung!

Das Spiel in der Sporthalle Birsfelden wird um 20:15 Uhr angepfiffen.