In zwei Alterskategorien kämpften die 15 besten Nachwuchsschützen der Ostschweiz und des Kantons Aargau in der Schiessanlage Schlauen in Oeschgen um möglichst hohe Punktzahlen. In der Kategorie U16 schoss der siegesgewohnte Ivan Füglister von AGSV beim Liedenddurchgang zweimal das Maximumresultat von 100 Ringen.

Gleiches schaffte bei den älteren Schützen der Fricktaler Stefan Schwarz. Bei den Stehendpassen wie auch im kniend schoss Ivan Füglister das höchste Resultat, er trat mit einem Vorsprung von neun Punkten auf den zweitplatzierten Dominik Lörtscher den Final an.

Schwarz schoss im stehend 176 Punkte und im kniend deren 182, was noch für den Finaleinzug reichte. Mit vier Punkten Vorsprung auf die zweitplazierte Christiane Keller (AGSV) begann die Ostschweizerin Martina Kaiser den Final.

Frauen mit höchstem Finalresultat

In der Kategorie U16 lagen die vier Finalisten weit auseinander, dass man meinen konnte, der Final würde zu einem Spaziergang. Doch dem war nicht so. Die drittplatzierte Sara Mosberger aus der Ostschweiz schoss mit 96,6 Punkten das höchste Finalresultat und kam 1,3 Punkte an den zweitplatzierten Lörtscher heran.

Auch bei den U20 schoss eine Frau, nämlich die Ostschweizerin Ladina Feuz mit 98,1 Zählern das höchste Finalresultat, doch dies reichte nicht für den Sieg, da die erstplatzierte Martina Keller (OSPSV) im Vorprogramm 10 Punkte Vorsprung auf Feuz hatte und im Final nur vier Punkte unter dem Bestresultat lag.