Die Saison beginnt für den Zweitligist Brugg mit einer waschechten Sensation. In der ersten Runde des Schweizer Cups, dem ersten Saisonspiel der neuen Saison für die Amateure, wird der zwei Klassen höher spielende Gast aus der Romandie mit 28:25 nach Hause geschickt. Für Chenois, die bereits zum Ligaauftakt gegen Endingen verloren hatten, ist es die zweite Pleite gegen eine Aargauer Mannschaft in nicht mal einer Woche.

Nahezu zeitgleich schaffte es auch der Erstligist Wohlen, dem höher klassierten Favoriten ein Bein zu stellen. Schon zur Halbzeit führten die Freiämter gegen die SG Yellow/Pfadi Espoirs mit zwei Toren, am Ende waren es gar deren drei. Das 24:21 sorgte beim Underdog für reichlich Selbstvertrauen vor dem Saisonstart in einer Woche.

Sei es der fulminante Auswärtssieg von Suhr Aarau beim Serienmeister Schaffhausen oder jetzt diese beiden Cup-Sensationen der Amateure aus Brugg und Wohlen. Die Aargauer Teams sorgen zu Beginn der noch jungen Saison für positive Schlagzeilen.