Einzelkritik
Die Wohlen-Spieler in der Einzelkritik: Goalie Tahiraj bekommt trotz hoher Niederlage, die beste Note

Nach dem 0:4-Debakel gegen den FC Chiasso, schneiden die Spieler des FC Wohlen dementsprechend schlecht ab. Einzig der Goalie kann ein «genügend» vorweisen, während Bicvic mit einer 1.5 am schlechtesten abschneidet.

Sebastian Wendel
Merken
Drucken
Teilen
Goalie Tahiraj schneidet trotz Niederlage am besten ab

Goalie Tahiraj schneidet trotz Niederlage am besten ab

Zur Verfügung gestellt

Tahiraj: Note 4.5

Auch wenn der FC Wohlen 4 Gegentore kassiert hat: Den Goalie trifft absolut keine Schuld. Mit einigen Paraden, darunter ein Blitzreflex gegen Josipovic, verhindert er eine noch höhere Niederlage.

Elvedi: Note 2

Der Bruder von Nationalspieler Nico ist in einer tiefen Schaffenskrise. In dieser Form keine Hilfe für eine Challenge-League-Mannschaft. Chiasso-Ceesay übertölpelte ihn ein ums andere Mal.

Cvetkovic: Note 2

Von einem Abwehrchef erwartet man etwas anderes. Ist nur mit sich selbst beschäftigt, statt den Kollegen zu helfen.

Bicvic: Note 1.5

Verliert beim 0:1 die Kontrolle, wie auch vor dem 0:2, das er mit seinem Stellungsfehler verschuldet. Auch beim 0:4 macht er eine schlechte Falle. Man sieht, dass er Mittelfeldspieler und nicht Verteidiger ist.

Kleiner: Note 2.5

Krasser Stellungsfehler vor dem 0:2, als er das Offside aufhebt. Als Aussenverteidiger ohne offensiven Einfluss und defensiv nicht ausreichend. Beim 0:4 ebenfalls im Schilf.

Schultz: Note 3.5

Der Captain strahlt als Einziger so etwas wie Wille aus – erreicht damit aber keinen der Kollegen. Spielerisch gelingt aber auch nicht viel. Er muss sich vorkommen wie im falschen Film.

Foschini: Note 2.5

Steht beim 0:1 nicht bei Josipovic. Verliert Bälle und verleiht im Zentrum keine Stabilität.

Romano: Note 2

Er kam als vermeintlicher Führungsspieler zurück nach Wohlen. Enttäuschend, was er bislang abliefert. Das änderte sich auch in Chiasso nicht, wo er unsichtbar blieb.

Pasquarelli: Note 3

Das Eigengewächs wird von Trainer Jakovljevic forciert, keine Frage. Kann das Vertrauen in Chiasso aber nicht rechtfertigen – von einem Spielmacher muss mehr kommen.

Kuzmanovic: Note 3

Am rechten Flügel auf einer eher ungewohnten Position. Merkte man ihm an. Rückte mit Dauer der Partie immer öfter ins Zentrum – vergeblich.

Pagliuca: Note 3

Schwierig, ihn einzuschätzen. Bekam keine Bälle, konnte aber auch keine erobern. Ein Tag zum Vergessen für den Stürmer.

Tadic: Note 3.5

Kommt in der 60. Minute für Pasquarelli. Kann nichts mehr bewirken, als er vorne einsam auf die Bälle wartet.

Stadelmann: Keine Bewertung

Kommt in der 69. Minute für Cvetkovic. Zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.

Aliu: Keine Bewertung

Kommt in der 80. Minute für Pagliuca. Zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.